Windows Bash aktivieren, einrichten und benutzen

Mit „Windows Bash“ hat Windows ein interessantes Tool auf den Markt gebracht. Mit diesem Tool haben Windows-Nutzer die Möglichkeit, Linux-Befehle und Linux-Software via Kommandozeile zu benutzen.

Dafür müssen diese nicht einmal ein Dual-Boot-System oder eine virtuelle Maschine einrichten. Das erleichtert die Nutzung von Windows für Linux-Anwender.

Hinweis: Der Artikel beschreibt, wie Sie eine Linux-Bash unter Windows bekommen. Wenn Sie eine Kommandozeile (Bash) für Windows suchen, hilft Ihnen dieser Artikel: Die Eingabeaufforderung in Windows 10 öffnen: 10 Methoden. Wenn Sie unter Linux eine Windows-Eingabeaufforderung möchten, lesen Sie diesen Artikel.

Was sind WSL 1 und WSL 2?

Um eine Kommandozeilen-Schnittstelle (Bash) unter Linux zur Verfügung zu stellen, hat Microsoft das Windows-Subsystem für Linux geschaffen. Englisch heißt es Windows Subsystem for Linux oder kurz: WSL.

Bevor Sie zu einer Windows Bash kommen, müssen Sie aber zuerst herausfinden, welche Version des Windows-Subsystems auf ihrem PC Linux-konform ist.

WSL 1 und WSL 2 können beide Linux in Windows integrieren, basieren aber auf verschiedenen Architekturen. WSL 2 ist allerdings moderner und enthält mehr Features, ist aber aus diesem Grund nur in Windows 10 oder höher verfügbar.

Das WSL 2 weist eine höhere Anwendungskompabilität und schnellere I/O-Geschwindigkeiten und Kernel-Aktualisierungszyklen auf.

WSL 1 eignet sich vor allem, wenn Sie Projektdateien in Windows 10 speichern und diese mit Windows- und Linux-Tools zusammenstellen müssen.

Um herauszufinden, welches System Sie verwenden, müssen Sie im Windows-System nachschauen.

  1. Gehen Sie auf Start und wählen Sie Einstellungen aus.
  2. Wählen Sie „System“ aus.
  3. Klicken Sie auf „Info„.

Dort finden Sie die Spezifikationen Ihres Systems.

Sie finden Ihre Systemspezifikationen unter Einstellungen > System > Info.
Sie finden Ihre Systemspezifikationen unter Einstellungen > System > Info.

Windows Bash aktivieren

Haben Sie herausgefunden, welches System Sie haben, müssen Sie das WSL aktivieren. Öffnen Sie dazu die PowerShell als Administrator und führen den entsprechenden Befehl aus. Dafür benötigen Sie die Version Insider Preview 14316 oder höher.

  • Drücken Sie zuerst Windows + I und gehen Sie dann auf „Update und Sicherheit“.
  • Navigieren Sie zum Punkt „Für Entwickler“ und klicken Sie auf den Eintrag „Entwicklermodus“. Bestätigen Sie mit „Ja“.

Aktivieren Sie den Entwicklermodus unter der Kategorie Datenschutz und Sicherheit Ihrer PC Einstellungen.
Aktivieren Sie den Entwicklermodus unter der Kategorie Datenschutz und Sicherheit Ihrer PC Einstellungen.
  • Drücken Sie als nächstes die Tastenkombination Windows + R. Geben Sie danach „OptionalFeatures“ ein.
  • Setzen Sie den Haken bei „Windows Subsystem für Linux“ und bestätigen Sie mit „OK“.
Setzen Sie in den Windows-Features den Haken bei Windows-Subsystem für Linux.
Setzen Sie in den Windows-Features den Haken bei Windows-Subsystem für Linux.
  • Starten Sie den PC neu.

Windows Bash einrichten und benutzen 

Haben Sie Windows Bash aktiviert, können Sie es einrichten und normal anwenden.

Dafür drücken Sie die Tastenkombination Windows + X. Wählen Sie nun „Eingabeaufforderung“ aus.

Als nächstes geben Sie in der Windows-Konsole den Befehl „bash“ ein und drücken auf „Enter“.

Haben Sie das getan, erscheint die Meldung, dass „Ubuntu on Windows“ installiert wird. Bestätigen Sie die Meldung mit J und Enter. Nun wird das System Linux-Bash herunterladen und installieren.



FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)