Windows 10 Lizenz

Windows 10 ohne Lizenz nutzen

Windows 10 ohne Lizenz nutzen – ist das möglich? Und vor allem: Ist das legal? Lesen Sie hier, wie dies funktioniert und worauf es zu achten gilt.

Microsoft erlaubt es jedem, Windows 10 kostenlos herunterzuladen und ohne einen Produktschlüssel zu installieren. Windows wird dann auf absehbare Zeit weiter funktionieren – mit ein paar kleineren kosmetischen Einschränkungen. Sie können das Betriebssystem aber immer jederzeit nachträglich voll lizenzieren.

Die gute Nachricht lautet: Windows 10 funktioniert 30 Tage lang ohne Einschränkungen und auch nach Ablauf der 30 Tage sind diese nur selten spürbar. Allerdings ist das nur legal, wenn Sie eine Lizenz besitzen. Doch auch hier gibt es eine gute Nachricht:

Viele Anwender und Anwenderinnen besitzen bereits eine gültige Lizenz, ohne es zu wissen. Viele ältere Vollversionen berechtigen zur Weiternutzung von Windows 10. Zu den einzelnen Lizenztypen lesen Sie bitte auch unseren Artikel Windows 10 aktivieren: Jetzt auch ohne Keys — große Übersicht inkl Fehlercodes.

So laden Sie Windows 10 kostenlos herunter

Sie können Windows 10 direkt von Microsoft herunterladen. Es gibt ein Windows 10 Download-Tool, das auf Windows-Systemen läuft und Ihnen hilft, ein USB-Laufwerk für die Installation von Windows 10 zu erstellen.

Wenn Sie nicht mit Windows arbeiten, können Sie die Windows 10 ISO-Download-Seite besuchen, um eine ISO-Datei direkt herunterzuladen (zum Beispiel wenn Sie Windows 10 in Boot Camp unter MacOS nutzen möchten). Wenn Sie diese Seite auf einem Windows-Rechner besuchen, werden Sie stattdessen auf die Seite mit dem Download-Tool weitergeleitet.

Starten Sie nach dem Download einfach den Installationsprozess und installieren Sie Windows 10 wie gewohnt. Auf einem der ersten Bildschirme werden Sie aufgefordert, Ihren Produktschlüssel einzugeben, damit Sie „Windows aktivieren“ können. Sie können aber auch einfach auf den Link „Ich habe keinen Product Key“ am unteren Rand des Fensters klicken und Windows wird Ihnen erlauben, den Installationsprozess fortzusetzen.

Windows 10 ohne Lizenz nutzen
Windows 10 ohne Lizenz nutzen

Möglicherweise werden Sie auch später im Prozess aufgefordert, einen Product Key einzugeben – wenn das der Fall ist, suchen Sie einfach nach einem ähnlichen Link, um diesen Bildschirm zu überspringen.

Wenn Sie diese Option nicht sehen, können Sie auch einen KMS-Client-Setup-Schlüssel eingeben, um fortzufahren. Mit diesen Schlüsseln erhalten Sie allerdings nur dann eine aktivierte Windows-Kopie, wenn Sie zu einer Organisation mit einem Key Management Service gehören.

Wenn Sie diese Variante ausgewählt haben, so können Sie zwischen „Windows 10 Home“ oder „Windows 10 Pro“ wählen.

Windows 10 ohne Lizenz nutzen: Beschränkungen in der Übersicht

Nachdem Sie Windows 10 auf diese Weise installiert haben, ist die Software noch nicht aktiviert. Eine nicht-aktivierte Version von Windows 10 hat jedoch nicht viele Einschränkungen. Bei Windows XP nutzte Microsoft noch Windows Genuine Advantage (WGA), um den Zugriff auf Ihren Computer zu sperren. Heutzutage beschwert sich Windows nur noch auf ein paar kleinere, kosmetische Arten über die fehlende Lizenz.

Anfangs werden Sie wahrscheinlich gar keinen Unterschied bemerken: Zunächst werden Sie ein Wasserzeichen in der unteren rechten Ecke Ihres Bildschirms finden. Außerdem sehen Sie eine Meldung mit dem Inhalt „Windows ist nicht aktiviert. Aktivieren Sie Windows jetzt.“ am unteren Rand der Einstellungen-App. Dies ist die einzige Form der Warnung – es gibt keine Popup-Fenster oder Ähnliches.

Bilder für den Desktophintergrund ändern

Zudem können Sie Ihr Desktop-Hintergrundbild nicht ändern. Oben im entsprechenden Fenster wird die Meldung „Sie müssen Windows aktivieren, bevor Sie Ihren PC personalisieren können“ angezeigt. Sämtliche Optionen zum Ändern des Hintergrundbildes sind außerdem ausgegraut.

Sie können das Desktop-Hintergrundbild jedoch auch auf andere Weise verändern. Zum Beispiel können Sie im Datei-Explorer mit der rechten Maustaste auf ein Bild klicken und „Als Desktophintergrund festlegen“ wählen. Sie können auch ein Bild in der Fotos-App öffnen und auf die Menüschaltfläche klicken. Hier müssen Sie auf „Einstellen als“ klicken und dann „Als Hintergrund einstellen“ wählen. Windows 7 hat Sie schließlich wieder zu einem schwarzen Hintergrund zurückgebracht, aber Windows 10 scheint dies nicht zu tun.

Windows 10 ohne Lizenz nutzen
Selbst ohne Windows 10 Lizenz können Bilder als Desktophintergrund genutzt werden.

Sie finden die in Windows 10 enthaltenen Hintergrundbilder im Ordner C:\Windows\Web im Datei-Explorer. Siehe dazu auch: Windows 7, 8, 10: Wo ist das aktuelle Hintergrundbild?

Abgesehen von diesen grundlegenden Einschränkungen können Sie Windows 10 ohne Lizenz nutzen oder besser gesagt: ohne Ihre gültige Lizenz suchen und eingeben zu müssen. Das System wird ohne weitere Probleme funktionieren. Abgesehen vom Wasserzeichen gibt es keine störenden Eingabeaufforderungen. Sie erhalten alle Systemupdates und alles andere ist voll funktionsfähig. Das einzige, was daran etwas ändern könnte, ist ein Windows 10-Update, aber Microsoft ist seit Windows 7 in dieser Hinsicht immer “nachsichtiger” geworden.

Windows 10 aktivieren – so geht’s

Wenn Sie wider Erwarten doch keine gültige Lizenz haben, können Sie Windows 10 gegen Bezahlung von einer „nicht-originalen“ Kopie auf eine lizenzierte Version upgraden. Öffnen Sie die App-Einstellungen und gehen Sie zu Update & Sicherheit > Aktivierung. Sie finden hier eine Schaltfläche „Zum Store gehen”. Diese führt Sie zum Windows Store, wenn Windows bisher nicht lizensiert ist.

Im Store können Sie eine offizielle Windows-Lizenz erwerben, mit der Sie Ihren PC aktivieren können. Die Home-Version von Windows 10 kostet etwas über 100 Euro, die Pro-Version 199 Euro. Dies ist ein digitaler Kauf, durch den Ihre aktuelle Windows-Installation sofort aktiviert ist. Sie müssen keine physische Lizenz erwerben.

Windows 10 ohne Lizenz nutzen
Im Microsoft Store können Windows 10 und Windows 11 Lizenzen gekauft werden.

Windows 10 ohne Lizenz nutzen – ist das legal?

Windows 7, 8 und 8.1 funktionierten übrigens in etwa auf die gleiche Weise. Microsoft hat Ihnen nur nie offiziell erlaubt, Windows ohne einen Produktschlüssel herunterzuladen und es gab keine Möglichkeit, von Windows aus ein vollständiges Upgrade auf ein lizenziertes System durchzuführen. 

Rein rechtlich verletzen Sie die Lizenzvereinbarung, wenn Sie Windows 10 ohne Lizenz nutzen. In der steht nämlich, dass Sie die Software nicht ohne einen (gültigen) Schlüssel verwenden dürfen. Es lohnt sich daher wie eingangs erwähnt, seine alten Softwarebestände durchzusehen. Fast jeder hat eine gültige Lizenz. Auch gebrauchte Lizenzen können eine Möglichkeit sein – die gibt es schon für wenige Euro bei Ebay & Co. 



FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)