windows 10 keine anmeldung beim konto möglich

Windows 10: Keine Anmeldung beim Konto möglich

Es gibt viele Gründe, warum bei Windows 10 auf einmal keine Anmeldung beim Konto möglich ist. Lesen Sie hier, was genau dahinter stecken kann und welche Lösungen sich anbieten.

Obwohl Windows 10 bis heute eines der meistgenutzten Betriebssysteme ist, läuft nicht immer alles fehlerfrei. Ein Problem ist die Tatsache, dass sich Benutzer manchmal einfach nicht bei Windows 10 anmelden können.

Es gibt viele unterschiedliche Varianten dieses Problems und nicht jede Lösung hilft bei jeder dieser Formen. In unserem Artikel stellen wir Ihnen die effektivsten Lösungsmöglichkeiten vor, wenn in

Methode 1: Starten Sie den Computer neu

Das Erste, was Sie bei solchen Problemen versuchen sollten, ist ein Neustart Ihres Computers. Wenn Sie den Anmeldebildschirm aufrufen können, klicken Sie auf das Energiesymbol in der linken unteren Ecke des Bildschirms und wählen Sie dann „Neu Starten„. Dadurch wird Ihr Computer neu gestartet und Sie können überprüfen, ob das Problem auch weiterhin besteht.

Windows 10: Keine Anmeldung beim Konto möglich - was tun?
Starten Sie den Computer einfach neu, falls Sie sich bei Windows 10 nicht anmelden können.

Klappt der Neustart nicht, verwenden Sie die physische Taste „Zurücksetzen“ an Ihrem PC. Wenn Sie diese Taste nicht haben, drücken Sie für einige Sekunden die „Power“-Taste, mit der Sie den PC ein- und ausschalten. Sichern Sie aber vorher alle Daten, sofern das noch möglich ist!

Methode 2: Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus

Eine häufige Lösung, wenn in Windows 10 keine Anmeldung beim Konto möglich ist, ist der abgesicherte Modus. Folgen Sie dazu den folgenden Schritten:

So starten Sie den Computer im abgesicherten Modus

  1. Windows RE

    Drücken Sie die WIN-Taste und navigieren Sie zur Funktion „Ein/Aus”. Halten Sie hier Shift gedrückt und klicken Sie auf „Neu starten”. Halten Sie weiterhin die Shift gedrückt, bis das Windows Recovery Environment (Windows RE, winRE) erscheint.

  2. Neustart durchführen

    Navigieren Sie zu Problembehandlung Erweiterte OptionenStarteinstellungen Neustart.

  3. Abgesicherten Modus wählen

    Ihr Gerät sollte sich automatisch neu starten. Wenn es das nächste Mal hochfährt, sehen Sie eine Liste mit Optionen. Wählen Sie Option 5 für den abgesicherten Modus.

Über die Starteinstellunen lässt sich der abgesicherte Modus starten.

Im abgesicherten Modus sollte in der Regel eine Anmeldung in das eigene Windows-Konto ermöglicht werden. Um den abgesicherten Modus wieder zu verlassen, starten Sie einfach Windows 10 ganz normal neu.

Methode 3: Starten Sie das Startup Repair Tool

Oft können Startup Reparatur Tools helfen, wenn unter Windows 10 keine Anmeldung beim Konto möglich ist. Dieses Tool ist für jedermann zugänglich, erfordert jedoch ein paar zusätzliche Schritte im Vergleich zur normalen Windows-Problembehandlung.

  1. Wiederholen Sie den ersten Schritt von Methode 2, um winRE zu starten.
  2. Navigieren Sie zu Problembehandlung Erweiterte OptionenAutomatische Reparatur. Möglicherweise wird sie auch als „Startup-Reparatur“ aufgeführt.
  3. Warten Sie, bis dieser Prozess abgeschlossen ist und versuchen Sie dann noch einmal sich beim Windows 10-System anzumelden.

Die automatische Reperatur von Windows 10 hilft dabei, etwaige Probleme zu finden und automatisch zu beheben. Dazu gehören unter anderem Software-Fehler, die ein Anmelden am eigenen Konto verhindern.

Methode 4: Deaktivieren des Schnellstarts

Ein aktivierter Schnellstart kann mitunter zu Problemen mit der Anmeldung beim Computer führen. Zum Glück lässt sich diese Option ganz einfach deaktivieren. Solange Sie im abgesicherten Modus booten können, haben Sie Zugriff auf die Einstellungen Ihres Systems:

  1. Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus, wenn eine Kontoanmeldung nicht möglich ist. Die Schritte sind in Methode 2 beschrieben.
  2. Drücken Sie die Tasten WIN + R auf der Tastatur. Dadurch wird das Dienstprogramm „Ausführen“ aufgerufen.
  3. Geben Sie „control“ ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Ok”. Dadurch wird die klassische Anwendung Systemsteuerung gestartet.
  4. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Ansichtsmodus entweder auf „Kleine Symbole“ oder „Große Symbole“ eingestellt ist. Dadurch werden die verschiedenen Elemente der Systemsteuerung auf einer einzigen Seite aufgelistet.
  5. Klicken Sie zunächst auf „System und Sicherheit”, danach auf „Energieoptionen“.
  6. Wählen Sie nun auf der linken Seite „Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll“.
  7. Klicken Sie auf den Link „Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind“, der auf der linken Seite des Fensters zu sehen sein sollte. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, Ihre Administrator-Anmeldedaten einzugeben.
  8. Deaktivieren Sie die Option „Schnellstart einschalten (empfohlen)“ und klicken Sie auf „Änderungen speichern”. Sie können versuchen, Ihren Computer normal neu zu starten, um zu sehen, ob die Anmeldung jetzt funktioniert.
Windows 10: Keine Anmeldung beim Konto möglich - was tun?
Über die Systemeinstellungen lässt sich der Schnellstart deaktivieren.

Methode 5: Führen Sie die Systemdateiprüfung aus

Die Systemdateiprüfung ist ein Tool, das in Windows 10 standardmäßig verfügbar ist. Es wird auch als „SFC-Scan“ bezeichnet und gilt als einer der schnellsten Wege, um beschädigte Systemdateien und andere Software-Probleme automatisch zu beheben.

  1. Starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus. Die Schritte sind in Methode 2 beschrieben.
  2. Drücken Sie die Tasten WIN + R auf Ihrer Tastatur. Daraufhin wird das Dienstprogramm Ausführen aufgerufen.
  3. Geben Sie „cmd“ ein und drücken Sie die Tasten Strg + Shift + Enter auf Ihrer Tastatur. Auf diese Weise starten Sie die Eingabeaufforderung mit den notwendigen Administratorrechten.
  4. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf „Ja”, um der Eingabeaufforderung zu erlauben, Änderungen auf Ihrem Gerät vorzunehmen.
  5. Geben Sie dann in der Eingabeaufforderung den Befehl „sfc/scannow” ein und bestätigen dies mit Enter.
  6. Warten Sie, bis der SFC-Scan Ihren Computer vollständig gescannt und beschädigte Dateien repariert hat. Dies kann lange dauern; stellen Sie sicher, dass Sie die Eingabeaufforderung nicht schließen oder Ihren Computer herunterfahren.
Die Systemdateiprüfung behebt eine Vielzahl von Windows-10-Problemen.

Starten Sie Ihr Gerät neu, nachdem der Scan abgeschlossen ist. Im optimalen Fall wurde das Problem behoben und Sie können sich beim gewünschten Konto einfach anmelden.

Methode 6: Führen Sie den Befehl DISM aus

Ähnlich wie die Systemdateiprüfung (Methode 5) ist „DISM” ein Befehl, mit dem Sie ein Image von Windows 10 reparieren können. Wenn Sie ihn ausführen, können Sie möglicherweise das Problem, das die Probleme mit dem Rechner verursacht hat, beheben.

  1. Folgen Sie zunächst den ersten vier Schritten der vorherigen Methode, um die Eingabeaufforderung zu nutzen.
  2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung die folgenden beiden Befehle ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste, um sie auszuführen: „Dism /Online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup” und „Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth”.
  3. Warten Sie, bis die Befehle ausgeführt wurden, und starten Sie Ihren Computer neu.

Diese Methode sollte dann automatisch etwaige Software-Probleme mit Windows 10 bereinigen.

Windows 10 keine Anmeldung beim Konto möglich: letzte Maßnahmen

Sollten all die von uns aufgeführten Methoden nicht dafür gesorgt haben, dass Sie sich bei Ihrem Konto anmelden können, dann hilft häufig nur noch ein direkter Kontakt zum Windows Support. Auch eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems hilft in der Regel weiter. Sichern Sie jedoch vorab unbedingt alle wichtigen Daten mit einem Windows 10 Backup Programm.



FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)