was ist ein plotter

Was ist ein Plotter und braucht man ihn überhaupt?

Haben Sie schon mal das Wort Plotter gehört? In diesem Artikel erklären wir, was ein Plotter ist – und ob Sie eventuell einen brauchen!

Ist ein Plotter einfach nur eine Art Drucker?

Ja und nein.

Ein Drucker benutzt Toner oder Tinte, um ein aus Pixeln bestehendes Bild (eine Rastergrafik) aufs Papier zu übertragen. Ein klassischer Plotter hat stattdessen einen Stift und zeichnet Vektorgrafiken. Diese bestehen nicht aus farbigen Pixeln, sondern aus Linien, die mathematisch definiert sind.

was ist ein plotter
Ein professioneller Stiftplotter.

Der Vorteil von Vektorgrafiken ist, dass man sie beliebig vergrößern kann – ohne Qualitätsverlust. So kann z. B. eine präzise technische Zeichnung in Großformat ausgedruckt werden, ohne dass sie wie ein Haufen Pixel aussieht.

Seit Jahrzehnten wurden Plotter verwendet, um Linien, Kurven und Kreise mit höchster Präzision aufs Papier zu übertragen. Vor allem Ingenieure und Architekten haben diese Geräte sehr geschätzt. Aber heute sind Stiftplotter eher eine Seltenheit.

Die Nachteile von Stiftplottern

Oldschool-Plotter sind sehr groß. Einerseits ist das gar nicht so schlecht, weil sie sogar im A0-Format (841 x 1189 mm) zeichnen können. Andererseits nimmt so ein Gerät sehr viel Platz in Anspruch.

Ein weiterer Nachteil ist der Preis. Selbst ein professioneller Großformatdrucker ist heutzutage ökonomisch sinnvoller als ein traditioneller Plotter.

Deswegen werden echte Plotter heutzutage durch Großformatdrucker ersetzt, die dann auch Plotter genannt werden. Beim Drucken werden die Vektorgrafiken zwar in Rastergrafiken umgerechnet, aber die Auflösung ist so hoch, dass die Qualität gar nicht leidet.

Was ist ein Schneideplotter?

Im Gegensatz zu den klassischen Plottern, die Linien mit einem Stift zeichnen, sind Schneideplotter mit einem Messer ausgestattet. Mit so einem Gerät kann man z. B. Vinylaufkleber schnell und präzise ausschneiden. Neben großformatigen Schneideplottern für Profis gibt es auch ganz kleine Geräte für den Heimgebrauch, wie dieses hier:

Der Hobbyplotter ScanNCut der Firma Brother.

Wenn Sie an Scrapbooking interessiert sind, Applikationen aus Stoff lieben oder einzigartige Grußkarten basteln möchten, kann so ein kleiner Schneideplotter hilfreich sein. Dann müssen Sie eben nicht mit einer Schere über einem Stück Material sitzen und beten, dass Sie beim Schneiden keinen Fehler begehen.

Ein Hobbyplotter kostet schon ein paar Hundert Euro, aber der Kauf kann sich durchaus lohnen – vor allem wenn Sie Ihr Hobby zum Business machen möchten.

Bildquellen: andreas160578 | Pixabay, Florian Schäffer, Wikimedia Commons

FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)



LESEN SIE AUCH:  Hilfe! Der Laptop geht nicht an - was tun?