svchost exe

Was ist svchost.exe? Ist das ein Virus?

Jedes Mal, wenn Sie den Task-Manager starten, sehen Sie wohl Dutzende von Prozessen, die alle svchost.exe heißen. Was sind diese Prozesse und warum laufen so viele gleichzeitig? Sind es Viren? Wir beantworten Ihre Fragen!

Was ist die Funktion von svchost.exe?

Die Datei svchost.exe startet sogenannte Diensthost-Prozesse. Es können sehr viele solche Prozesse laufen – es ist völlig normal.

diensthost prozess

Die Funktion eines Diensthost-Prozesses ist es, einen Systemdienst zu starten. Ein großer Teil des Betriebssystems befindet sich nicht in ausführbaren EXE-Dateien, sondern in sogenannten dynamischen Bibliotheken, die die Erweiterung *.dll haben (DLL steht für Dynamic Link Library). Der Diensthost (svchost.exe) greift auf diese Bibliotheken zu und startet verschiedene Programme, die dort enthalten sind.

Wenn der Rechner genug RAM hat, startet jeder Systemdienst in einer separaten Instanz von svchost.exe. Das soll die Stabilität des Systems gewährleisten – sollte einer dieser Prozesse abstürzen, bleiben alle anderen intakt. Sonst hätte jeder so kleiner Fehler zu einem kompletten Absturz des Systems führen können!

Was mache ich jetzt mit diesem Wissen?

Nicht viel. Früher, als Computer noch viel schwächer und langsamer waren, war es sinnvoll, unnötige Prozesse zu schließen. Heutzutage ist fast jeder Rechner so leistungsstark, dass er Dutzende von Diensthost-Prozessen laufen lassen kann.

Aber wenn ein bestimmer Diensthost-Prozess verdächtig viel CPU-Leistung bzw. Arbeitsspeicher verbraucht, können Sie nachschauen, was der Prozess da macht.

Nehmen wir an, Sie wollen mehr über den Prozess Aufgabenplanung wissen. Klicken Sie auf den Pfeil links von dem Namen des Prozesses.

diensthost

Wenn der Diensthost-Prozess gleich mehrere Systemdienste ausführen würde, wären sie alle nun sichtbar. In unserem Fall ist es nur ein Dienst. Wenn Sie mit der rechten Maustaste daraufklicken, können Sie den Dienst stoppen (nicht empfohlen!), eine weitere App zum Management der Dienste öffnen oder eine schnelle Online-Suche durchführen.

svchost.exe

Kann sich ein Virus als svchost.exe tarnen?

Ja. Aber dieser Trick ist so alt, dass Ihre Virenschutz-Software ihn sehr gut kennt und das Virus beim nächsten Scan ganz schnell entdeckt.

LESEN SIE AUCH:  Klassisches (Altes) Startmenü in Windows 7 einstellen

Alternativ können Sie auch manuell überprüfen, ob eine Instanz von svchost.exe legitim ist.

Starten Sie den Task-Manager (am schnellsten geht das mit dem Tastenkürzel Strg+Shift+Esc) und wechseln Sie zu der Registerkarte Details. Scrollen Sie bis zu den ganzen Diensthost-Prozessen (svchost.exe).

svchost.exe

Finden Sie einen Prozess, der ein Virus sein könnte. Vielleicht verbraucht er besonders viel CPU-Leistung oder Speicher – wie der Prozess auf dem nächsten Screenshot.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Dateipfad öffnen.

svchost virus

Es öffnet sich ein Explorer-Fenster. Überprüfen Sie den Pfad in der Adresszeile. Wenn er C:\Windows\System32\ lautet, dann ist dieser Prozess eine völlig legitime Instanz von svchost.exe, also KEIN Virus. Sollen Sie aber einen abweichenden Pfad sehen, lassen Sie unbedingt einen Virenscan laufen.

Fazit

Windows ist so aufgebaut, dass eine einzige EXE-Datei (svchost.exe) unzählige Systemdienste ausführen kann – und das tut sie auch. Machen Sie sich keine Sorgen darum und versuchen Sie nicht, Diensthost-Prozesse manuell zu beenden.

FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)