STRG + I: Der Shortcut für kursive Schrift

Strg + I ist eine Tastenkombination, mit der Sie in vielen Programmen Buchstaben schrägstellen können. Diese sogenannte Kursivschrift wird im englischen Sprachraum auch als italic bezeichnet, daher das Kürzel. Leider funktioniert es gerade bei Office-Anwendungen nicht.

Verwendung der Tastenkombination

Die Tastenkombination erzeugen Sie wie folgt: Drücken und halten Sie eine der beiden Strg-Tasten auf der Tastatur. Drücken Sie anschließend zusätzlich die Taste “I”. Lassen Sie die Taste I dann wieder los. Danach lassen Sie auch die Taste STRG wieder los.

STRG I auf der Tastatur
STRG I auf der Tastatur

Bei vielen Programmen, insbesondere bei englischer Software, wird dadurch der markierte Text schräg oder eben kursiv gestellt.

Wenn bei dieser Tastenkombination kein Text markiert ist (und das Programm diese Taste verwendet, um Text kursiv zu schreiben), wird durch Drücken von Strg + I die Kursivschrift ein- und ausgeschaltet.

Wenn der markierte Text bereits kursiv geschrieben ist, wird er durch diesen Shortcut wieder normal, also gewissermaßen “geradegestellt”.

Kursive Schrift in Excel & Co.

Wenn Sie in Microsoft Excel oder manch anderer Tabellenkalkulation Strg + I drücken, passiert – nichts. Der Shortcut ist in Excel nicht belegt.

Manchmal wird zusätzlich die Shift-Taste benötigt, um Text zu kursivieren. Doch auch diese Tastenkombination führt in Excel & Co. nicht zum gewünschten Resultat.

Die Lösung kommt in Form des Shortcuts Strg + Umschalt + K. Hier hat Microsoft sehr sorgfältig übersetzt, das K steht für kursiv.

Tipp: Sie können auch die Tastenkombination Strg + 3 verwenden, um Text in Excel kursiv zu schreiben.

Strg + I in Word

Wenn Sie in Microsoft Word und anderen Textverarbeitungsprogrammen Text markieren und Strg + I drücken, hat dies den gleichen Effekt wie in Excel. Auch hier wird der Text nicht kursiv dargestellt.

Der “richtige” Shortcut zum Kursivieren lautet Strg + Umschalt + K.

Wenn der Text bereits kursiv ist, wird der Text durch Markieren und Drücken von Strg + Umschalt + K wieder normal dargestellt.

STRG + 3 funktioniert in Word leider nicht.

Microsoft PowerPoint

Schließlich führt die Tastenkombination auch in Microsoft Powerpoint nicht zur Schrägstellung von Buchstaben.

Einmal mehr ist der “richtige” Shortcut Strg + Umschalt + K.

Auch hier funktioniert STRG + 3 nicht als Alternative zur Kursivstellung.

Strg + I bei Internetbrowsern

Wenn Sie in Edge, Internet Explorer und einigen anderen Internetbrowsern Strg + I drücken, werden die Seitenleisten für die Lesezeichen bzw. Favoriten geöffnet. Hier hängt es aber häufig von der verwendeten Sprachversion ab, welche Shortcuts funktionieren.

Windows Media Player

Noch eine nützliche Info zum Schluss: Mit Strg + I können Sie einen Screenshot des Videos oder Films machen, der gerade in Windows Media Player angesehen wird.

Bei Microsoft gibt es eine hilfreiche Übersicht, welcher Mediaplayer mit welcher Version ausgeliefert wird.

FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)



LESEN SIE AUCH:  F12 Taste