ODP-Datei

Was ist eine ODP-Datei?

Eine ODP-Datei ist in der Regel ein recht spezielles Dateiformat, das sich einem von zwei Programmen zuordnen lässt. Wie genau sich die beiden ODP-Formate unterscheiden und wie Sie diese öffnen können, verrät im Folgenden unser Artikel.

Es gibt zwei verschiedene Dateien-Typen, die als .ODP gekennzeichnet sind: Sowohl die „OpenDocument” Presentation als auch das „Organ Definition Project” nutzen diese Dateierweiterung.

Was ist eine ODP-Datei?

Eine ODP-Datei ist meist eine Präsentation, die mit Impress erstellt wurde – einem Präsentationsprogramm, das zur Apache OpenOffice Suite gehört. Sie enthält meist Folien, die ihrerseits Text, Bilder, Videos, aber auch Übergangseffekte enthalten. ODP-Dateien sind dabei ähnlich aufgebaut wie PPTX-Dateien.

ODP Datei in OpenOffice
OpenOffice gilt wie LibreOffice als sehr gute, kostenlose Alternative zu Microsoft Office und Co.

ODP-Dateien sind mit dem OASIS XML-basierten OpenDocument-Standard formatiert. Diesen Standard verwenden OpenOffice, LibreOffice und andere Varianten, die alle Präsentationen als ODP-Dateien speichern.

Wie man eine ODP-Datei öffnet

Sie können eine ODP-Datei mit verschiedenen Präsentationsprogrammen öffnen, darunter zum Beispiel OpenOffice Impress (plattformübergreifend), Microsoft PowerPoint (plattformübergreifend), LibreOffice (plattformübergreifend) und Google Slides (Web, iOS, Android, Chrome OS).

In all diesen Programmen können Sie Ihre ODP-Datei auch in eine PPTX-Datei konvertieren. Beachten Sie, dass Sie dabei aber möglicherweise einige Formatierungen verlieren.

Was ist eine „Organ Definition Project“-Datei?

Eine ODP-Datei kann auch von der Software „Organ Builder Portable“ stammen. Hierbei handelt es sich um ein Tool zur Erstellung virtueller Pfeifenorgeln. Diese ODP-Dateien enthalten einfache Textdaten, mit denen sich eine Orgel darstellen und simulieren lässt.

Meist werden solche Daten dann mit GrandOrgue eingelesen. Dies ist ein kostenloses Programm, das Orgeln simuliert.

Bei GrandOrgue kommen ODP-Datei en zum Einsatz.
Bei GrandOrgue kommen ODP-Dateien zum Einsatz.

Wie man eine „Organ Definition Project“-Datei öffnet

Sie können eine ODP-Datei in Organ Builder Portable (Windows) öffnen. Dazu öffnen Sie Organ Builder Portable und wählen dann „Datei” und „Projekt öffnen”. Dies sollte die ausgewählte Datei sofort öffnen und Sie können sie wie gewünscht verwenden.



FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)