Das Menüband in Excel: Alles, was Sie wissen müssen

Das Menüband in Excel enthält verschiedene so genannte “Registerkarten”. Diese gruppieren Funktionen und helfen Ihnen somit, Befehle und Anwendungen schneller zu finden. Das Menüband (Excel) befindet sich in der oberen Leiste der Benutzerfläche.

Wie bei allen Office-Produkten ist das Menüband Teil der primären Benutzeroberfläche. Hier finden Sie nahezu alle Funktionen und Befehle, die Sie beim Arbeiten mit Excel benötigen werden.

Was ist das Excel-Menüband?

Das Excel-Menüband befindet sich am oberen Rand Ihres Excel Dokumentes. Es besteht aus einer Reihe von Registerkarten, die alle verschiedene Anwendungen enthalten.

Aus diesen vier Komponenten besteht das Excel Menüband.
Aus diesen vier Komponenten besteht das Excel Menüband.

Microsoft nennt die Menübänder auch “Ribbons” und die Registerkarten auch “Tabs

Die Multifunktionsleiste gibt es seit der Excel-Version 2007. Bis dahin gab es lediglich eine Symbolleiste und verschiedene Dropdown-Menüs.

Der Aufbau des Menübandes neuerer Office-Versionen ist glücklicherweise um einiges zugänglicher und einfach zu verstehen. Seit der Version 2010 gibt es außerdem die Option, das Menüband zu personalisieren.

Es gibt vier grundlegenden Komponenten, aus denen das Menüband in Excel besteht:

Registerkarten:Enthalten mehrere Befehle, die in schlüssige Gruppen unterteilt sind.
Gruppen:Bestehen aus einer Reihe ähnlicher Befehle, die in der Regel als Baustein einer größeren Ausführung bzw. Aufgabe angewendet werden.
Dialogstarter:Wenn eine Gruppe mehr Befehle als verfügbaren Platz hat, befindet sich ein kleiner Pfeil im unteren rechten Eck einer Gruppe. Mit einem Klick auf den Pfeil werden weitere verwandte Befehle angezeigt.
Befehlsschaltflächen:Dabei handelt es sich um die Schaltflächen, die Sie anklicken, um eine spezifische Aktion auszuführen.
Menüband-Komponenten

Excel-Menüband ausblenden

Manchmal ist es von Vorteil, das Menüband auszublenden bzw. zu minimieren. Vor allem dann, wenn Sie mit einem Gerät arbeiten, welches über einen kleinen Bildschirm verfügt.

Minimieren Sie das Menüband, indem Sie die Tastenkombination Strg + F1 drücken.

Vollständig ausblenden können Sie das Menüband, indem Sie auf den kleinen Pfeil im unteren rechten Eck des Menübandes klicken. Es öffnet sich daraufhin ein kleines Dropdown-Menü. Wählen Sie hier die Option “Vollbildmodus“, um das Menüband komplett zu verstecken. Mit einem Klick auf “Nur Registerkarten anzeigen” blendet Excel das Menüband exkluskive der Registerkarten aus.

Folgen Sie dem Pfad um das Menüband temporär zu verstecken.
Folgen Sie dem Pfad, um das Menüband temporär zu verstecken.

Excel-Menüband einblenden

Durch das Drücken der Tastenkombination Strg + F1 stellen Sie die Sichtbarkeit der Befehle aus der Menüleiste wieder her.

Sollte das komplette Menüband ausgeblendet sein und Sie möchten es wieder einblenden, dann funktioniert das auf die gleiche Weise wie das Ausblenden der Registerkarte. Klicken Sie wieder auf den kleinen Pfeil im rechten unteren Eck der Menüleiste und wählen Sie die Alternative “Menüband immer anzeigen” aus.

Registerkarten im Excel Menüband

Hier nun eine Übersicht der einzelnen Regisiterkarten:

Datei

Hier befinden sich alle Ansichten, die im Hintergrund ablaufen und im Zusammenhang mit dem geöffneten Dokument stehen. Über den Button “Datei” können Sie beispielsweise ein neues Arbeitsblatt oder eine alte Datei öffnen, den Speicherort sowie das Speicherformat der aktuellen Datei festlegen, die Datei drucken, exportieren etc.

In der Registerkarte
In der Registerkarte “Datei” können Sie grundlegende, im Hintergrund ablaufende Einstellungen zum Dokument vornehmen.

Start

In dieser Registerkarte finden Sie alle Basis-Elemente die Sie häufig beim Arbeiten mit Excel verwenden werden.
In dieser Registerkarte finden Sie alle Basis-Elemente, die Sie häufig beim Arbeiten mit Excel verwenden

Die Funktionen dieser Registerkarte werden Sie wohl am häufigsten bei der Bearbeitung brauchen. Hier können Sie beispielsweise das Dokument formatieren, Einstellungen zur Schrift vornehmen oder den Text ausrichten.

Praktisch dabei ist, dass die verschiedenen Anwendungen nach Kategorien sortiert sind. Beispielsweise gibt es die Kategorie “Zahl“, in welcher Sie Zahlen entsprechend ihrer Einheit formatieren können. In der Kategorie “Zwischenablage” können Sie Inhalte kopieren und an andere Stelle einfügen (siehe auch Tastenkombinationen).

Hinweis: Sollten Sie mit einem sehr kleinen Bildschirm arbeiten, dann kann es sein, dass Sie nicht alle Optionen Ihres Excel Menübandes sehen können. Der Umfang des sichtbaren Excel Menübandes passt sich der Bildschirmgröße an.

Einfügen

Im Tab “Einfügen” können Sie Elemente zu Ihrer Tabellen hinzufügen. Beispielsweise können Sie Grafiken hinzufügen, Symbole und Formen sowie Bilder ergänzen oder eine Pivot-Tabelle erstellen.

Im Reiter
Im Reiter “Einfügen” finden Sie alle wichtigen Elemente, die Sie bei der Arbeit mit Tabellen benötigen.

Zeichnen

Im Jahr 2016 wurde Excel von Microsoft um viele praktische Funktionen erweitert. Darunter wurde auch die Registerkarte “Zeichnen” ergänzt. Dieser Reiter ermöglicht es, Formen und Freihandzeichnungen zu erstellen.

Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn Sie mit einem Gerät mit Touchscreen arbeiten, beispielsweise einem Tablet oder Surface. Selbstverständlich können Sie die Anwendungen aus der Zeichnen Registerkarte aber auch mit Ihrer PC-Maus ausführen.

Wenn Sie mit einer Excel Version älter als 2016 arbeiten und die Zeichnen-Registerkarte aber nicht automatisch angezeigt wird, so müssen Sie diese erst aktivieren, indem Sie das Excel Menüband anpassen. Wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie weiter unten im Artikel.

Im Jahr 2016 wurde Excel um den Reiter
Im Jahr 2016 wurde Excel um den Reiter “Zeichnen” erweitert.

Seitenlayout

Im Seitenlayout können Sie, wie der Name schon sagt, das Layout Ihrer Seite anpassen. Sie können beispielsweise den Druckbereich festlegen, Ränder hinzufügen, das Farbschema bestimmen und Einstellungen bezüglich der Gitterlinien vornehmen. All die Anpassungen, die Sie hier vornehmen, werden beibehalten, wenn Sie Ihr Dokument ausdrucken.

Bevor Sie Ihr Dokument Drucken sollten Sie unbedingt nochmals überprüfen, ob Sie mit dem Layout zufrieden sind.
Bevor Sie Ihr Dokument Drucken, können Sie ier das Druck-Layout prüfen

Formeln

In diesem Reiter finden Sie alle wichtigen Formeln, die Sie während der Arbeit mit Excel benötigen werden. Die Formeln sind dabei in Kategorien unterteilt, damit Sie verwandte Formeln schnell finden. Oftmals werden Sie mehrere Elemente bzw. Befehle anwenden, als Bausteine einer großen Aufgabe.

Verwenden Sie die Funktionen aus dem Reiter
Verwenden Sie die Funktionen aus dem Reiter “Formeln”, um noch einfacher komplexe Berechnungen anzustellen.

Daten

Diese Registerkarte ist – klar – den Daten gewidmet. Sie finden verschiedene Tools, mit denen Sie Daten verwalten und beispielsweise auch Daten aus externen Quellen importieren können.

Sparen Sie sich das abtippen externer Daten, indem Sie diese ganz einfach importieren.
Sparen Sie sich das Abtippen externer Daten, indem Sie diese ganz einfach importieren.

Überprüfen

In dieser Registerkarte des Excel-Menübandes können Sie verschiedene Kontrollfunktionen anwenden, die das Programm zur Verfügung stellt. Beispielsweise ist es sinnvoll, vor der Fertigstellung Ihrer Datei diese nochmals auf Rechtschreibfehler zu überprüfen oder Inhalte ggf. zu übersetzten.

Praktischerweise haben Sie auch die Möglichkeit, Kommentare und Notizen zu erstellen, was vor allem dann sinnvoll ist, wenn Sie nicht der einzige Bearbeiter der Datei sind und für andere Bearbeiter Hinweise oder Anmerkungen hinterlassen möchten. Darüber hinaus können Sie hier auch den Arbeitsblattschutz aktivieren bzw. deaktivieren sowie diesbezügliche Änderungen nachverfolgen.

Dieser Reiter hilft Ihnen Ihre Datei auf Fehler und Verbesserungspotenzial zu überprüfen.
Dieser Reiter hilft Ihnen Ihre Datei auf Fehler und Verbesserungspotenzial zu überprüfen.

Ansicht

Wenn Sie nicht mehr durchblicken, kann dieses Menüband helfen.

Es zeigt Ihnen unter anderem, wo eine Tabelle umbricht (Schaltfläche Umbruchvorschau). Sie stellen so beispielsweise sicher, dass Inhalte nach dem Druck nicht abgeschnitten sind.

Sollten Tabellen ungünstig umbrechen, können Sie die Tabellenblätter per Mausklick anders aufteilen – bis diese schließlich auf ein Blatt passen.

Wechseln Sie in die Umbruchvorschau um zu sehen wie die Datei gedruckt wird.
Wechseln Sie in die Umbruchvorschau, um zu sehen, wie die Datei gedruckt wird.

Entwicklertools

Diese Registerkarte ist vor allem dann für Sie interessant, wenn Sie Excel für mehr als nur die Standard-Operationen verwenden. Sie können beispielsweise VBA-Makros verwenden, um sich wiederholende Routineaufgaben einzubauen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auf XML-Befehle, ActiveX- und andere Steuerelemente zuzugreifen.

Die Entwicklertools zählen zu den erweiterten Excel Optionen.
Die Entwicklertools zählen zu den erweiterten Excel Optionen.

Aktivieren/Deaktivieren

Diese Registerkarte ist standadmäßig ausgeblendet. Sie haben jedoch die Möglichkeit, diese ganz einfach über Anpassungen am Excel-Menüband (in den Excel-Optionen), einzublenden. Am schnellsten gelingt das, indem Sie mit Ihrer rechten Maustaste auf das Menüband klicken und dann aus dem Dropdown-Menü die Option “Menüband anpassen” auswählen.

Es öffnet sich daraufhin ein Dialogfeld, in dem Sie aus einer Liste auswählen können, welche Reiter des Excel-Menübandes angezeigt werden sollen. Wenn Sie nun bei der Option “Entwicklertools” einen Haken setzen bzw. diesen entfernen, aktivieren bzw. deaktivieren Sie diese Registerkarte. Bestätigen Sie Ihre Auswahl anschließend mit “OK” / “Enter“, damit Excel die Änderungen ausführt.

So aktivieren/deaktivieren Sie die Entwicklertools.
So aktivieren/deaktivieren Sie die Entwicklertools.

Hilfe

Über diesen Reiter haben Sie direkten Zugriff auf das Microsoft Support Center. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Feedback mitzuteilen oder mit der Community zu diskutieren.

Tauschen Sie sich im Microsoft Support Center mit anderen Nutzern über Ihre Anliegen aus.
Tauschen Sie sich im Microsoft Support Center mit anderen Nutzern über Ihre Anliegen aus.

Excel-Menüband anpassen

Wenn Sie regelmäßig mit Excel arbeiten, kann es sinnvoll für Sie sein, das Menüband zu personalisieren. So wissen Sie immer direkt, wo sich was befindet und haben die wichtigsten Elemente schnell parat.

Die Möglichkeit, das Menüband anzupassen, haben Sie, wenn Sie in die Excel-Optionen gehen. Am schnellsten gelangen Sie dort hin, wenn Sie mit Ihrer rechten Maustaste auf das Menüband klicken und dann aus dem Dropdown-Menü die Option “Menüband anpassen” auswählen.

So passen Sie das Excel Menüband an.
So passen Sie das Excel-Menüband an.

Hier können Sie dann die Elemente auswählen, die in Ihrem Excel-Menüband angezeigt werden sollen. Indem Sie den Haken an der entsprechenden Stelle setzen, aktivieren bzw. deaktivieren Sie die einzelnen Hauptregisterkarten.

So aktivieren bzw. deaktivieren Sie einzelne Komponenten Ihres Menübandes.
So aktivieren bzw. deaktivieren Sie einzelne Komponenten Ihres Menübandes.