iso datei

Eine ISO-Datei öffnen: so geht das mit kostenlosen Apps

Haben Sie neulich eine ISO-Datei heruntergeladen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie ISO-Dateien öffnen, mounten und brennen – alles mit einfachen und kostenlosen Tools!

Was sind ISO-Dateien?

Kurz erklärt: Eine ISO-Datei ist ein exaktes Abbild einer CD oder einer DVD.

Warum sind ISO-Dateien so praktisch?

Sie können Rettungs-oder Installations-DVDs selbst erstellen, indem Sie das entsprechende ISO-Abbild herunterladen und auf eine DVD brennen.

Sie können die Inhalte von CDs und DVDs öffnen, auch wenn Ihr Rechner kein DVD-Laufwerk hat.

Sie können auch Ihre gesamte Windows-Installation – samt allen Einstellungen und installierten Apps – in der Form eines ISO-Abbildes sichern. Ein solches Backup kann sehr praktisch sein: Sie müssen sich nicht darum kümmern, dass jede Datei in den Cloud-Speicher hochgeladen wird.

Was kann man mit ISO-Dateien tun?

Es gibt drei Möglichkeiten, an den Inhalt einer ISO-Datei zu kommen:

  • Sie können die Datei – genauso wie ein ZIP-Archiv – öffnen und in einen beliebigen Ordner entpacken.
  • Sie können die Datei “mounten” oder “einbinden”. Dann wird das ISO-Abbild wie eine echte CD/DVD behandelt.
  • Alternativ können Sie das Abbild direkt auf eine CD oder DVD brennen.

Eine ISO-Datei öffnen und entpacken

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie jedes ISO-Abbild öffnen. Wir empfehlen das Programm 7-Zip. Damit können Sie Archivdateien erstellen und auch komprimierte Dateien entpacken.

  1. 7-Zip Herunterladen

    Gehen Sie auf die Webseite von 7-Zip und laden Sie das Programm herunter. Es ist keine Registrierung o. Ä. erforderlich.7zip webseite

  2. 7-Zip installieren

    Installieren Sie das heruntergeladene Programm. Das geht schnell und intuitiv – folgen Sie einfach den Anleitungen auf dem Bildschirm.
    Installieren 7zip

  3. ISO-Datei öffnen

    Öffnen Sie den File Explorer und navigieren Sie zu der Datei, die Sie öffnen möchten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie dann 7-Zip > Open archive.7zip

  4. Die Datei entpacken

    Nun können Sie den Inhalt der ISO-Datei sehen – es ist ein Abbild der Installations-DVD von Ubuntu. Wenn Sie die Datei entpacken möchten, klicken Sie auf Extract und folgen Sie den Anleitungen auf dem Bildschirm.iso datei öffnen

  5. Das Endergebnis bewundern

    Der Inhalt der ISO-Datei wurde in einen lokalen Ordner entpackt.iso datei öffnen

Zum Öffnen einer ISO-Datei können auch andere Archivierungsprogramme wie WinRAR verwendet werden. Wir empfehlen allerdings 7Zip, weil es so schnell und einfach ist.

Eine ISO-Datei mounten

In Windows 8 und 10 ist das Mounten (auch Einbinden oder Bereitstellen) einer ISO-Datei babyeinfach. Finden Sie Ihre Datei im File Explorer und klicken Sie doppelt darauf. Das war’s. Jetzt haben Sie ein virtuelles Laufwerk. Das System tut jetzt so, als wäre das ISO-Abbild eine echte DVD.

iso datei

Wenn Sie Windows 7 nutzen, benötigen Sie zusätzliche Software, um ein ISO-Abbild einzubinden. WinCDEmu ist ein einfaches und kostenloses Programm, das genau diesem Zweck dient.

Ein ISO-Abbild brennen

ISO-Abbilder von Installationsmedien (wie die oben gezeigte Ubuntu-DVD) sind dazu gedacht, auf eine echte DVD gebrannt zu werden. Wie geht das? Legen Sie eine leere DVD-R ins Laufwerk ein und finden Sie die ISO-Datei im File Explorer. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Datenträgerabbild brennen.

iso datei

Eine ISO-Datei erstellen

Windows verfügt über keine eingebauten Tools, mit denen Sie eigene ISO-Dateien erstellen können. Deswegen müssen Sie zusätzliche Apps installieren – aber bitte nur aus vertrauenswürdigen Quellen!

Es gibt sehr viele Programme, die ISO-Dateien erstellen können. Als Beispiel zeigen wir Ihnen die kostenlose App AnyBurn.

iso datei

Mit AnyBurn können Sie nicht nur ISO-Abbilder von CDs und DVDs erstellen, sondern auch beliebige Dateien und Ordner in eine ISO-Datei packen. Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Button und folgen Sie den Anleitungen auf dem Bildschirm.

Fazit

ISO-Dateien sind Abbilder von Dateisystemen wie CDs und DVDs. Sie können wie normale Archivdateien entpackt, als virtuelle Laufwerke eingebunden oder auf echte Speichermedien gebrannt werden – und das ohne komplizierte und teure Programme.

Bildnachweis: Mati Mango / Pexels

FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)



LESEN SIE AUCH:  Fehler 504 (Gateway Timeout) - kann man ihn beheben?