IFC-Datei: Was ist das und wie öffnet man die?

IFC-Datei: Was ist das und wie öffnet man die?

Eine Datei mit der Dateierweiterung IFC ist eine Industry Foundation Classes-Datei. Das IFC-SPF-Format wird derzeit von Buildingsmart entwickelt und von Building Information Modeling (BIM)-Programmen verwendet, um Modelle und Entwürfe von Anlagen und Gebäuden zu speichern.

IFC im Detail

Bei IFC handelt es sich um ein objektbasiertes Dateiformat. Es soll in der Architektur-, Ingenieur- und Bauindustrie (AEC) dafür sorgen, dass die Zusammenarbeit an Modellen und Projekten leichter wird. Das Format ist weit verbreitet, die IFC-Modellspezifikation ist offen und verfügbar. Sie ist außerdem eine offizielle internationale Norm.

BIM-Darstellung in einer IFC-Datei
Beispiel für eine BIM-Darstellung (Bild: buildingsmart.org)

Die Formate IFC-XML und IFC-ZIP sind ähnlich, verwenden jedoch die Dateierweiterungen .IFCXML und .IFCZIP, um anzuzeigen, dass die Datei entweder XML-strukturiert oder ZIP-komprimiert ist.

IFC-Datei öffnen

IFC-Dateien können mit Revit von Autodesk, Adobe Acrobat, FME Desktop, CYPECAD, SketchUp (mit dem IFC2SKP-Plug-in) oder ARCHICAD von GRAPHISOFT geöffnet werden.

Im IFC-Wiki finden Sie eine Liste mit vielen Programmen, die diese Dateien öffnen können, darunter neben vielen kommerziellen auch kostenlose.

Da IFC-SPF-Dateien reine Textdokumente sind, können Sie diese auch mit Notepad oder anderen Texteditoren öffnen. Damit legen Sie aber logischerweise nur Texte offen, eine 3D-Konstruktion können Sie so nicht sehen.

IFC-ZIP-Dateien sind lediglich ZIP-komprimierte IFC-Dateien, die Sie ganz normal entpacken können. Um die Informationen zu sehen, brauchen Sie aber natürlich wieder ein IFC-fähiges Programm.

IFC-XML-Dateien sind XML-basiert, was bedeutet, dass Sie einen XML-Viewer/Editor benötigen, um den Text in diesen Dateitypen anzuzeigen.

Eine Übersicht der verschiedenen IFC-Dateitypen finden Sie hier: https://technical.buildingsmart.org/standards/ifc/ifc-formats/

Probleme beim Öffnen einer IFC-Datei

Prüfen Sie zunächst, ob es sich auch wirklich um eine IFC-Datei handelt. Das klingt banal, ist aber tatsächlich vergleichsweise oft der Fall.

Ein Beispiel dafür ist die Erweiterung ICF. Diese Buchstaben ähneln IFC, werden aber tatsächlich als Backup-Textdokument für die Einstellungen eines Zoom-Routers verwendet. Solche Dateien haben nichts mit Industry Foundation Classes-Dateien zu tun.

IFC-Datei konvertieren

Sie können eine IFC-Datei mit IfcOpenShell in verschiedene andere Dateiformate speichern. Es unterstützt die Konvertierung von IFC in OBJ, STP, SVG, XML, DAE und IGS.

Hintergrund zu IFC

Das Unternehmen Autodesk startete die IFC-Initiative 1994, um die integrierte Anwendungsentwicklung zu unterstützen. Zu den ersten 12 Unternehmen, die sich anschlossen, gehörten Honeywell, Butler Manufacturing und AT&T.

Die Industry Alliance for Interoperability öffnete die Mitgliedschaft für jedermann im Jahr 1995 und änderte dann ihren Namen in International Alliance for Interoperability. Ziel der gemeinnützigen Organisation war es, die Industry Foundation Class (IFC) als AEC-Produktmodell zu veröffentlichen.

Im Jahr 2005 wurde der Name erneut geändert und wird nun von buildingSMART verwaltet.

Weitere Bedeutungen

IFC ist auch eine Abkürzung für technische Begriffe, die nichts mit einem Dateiformat zu tun haben, wie Interface Clear, Input Flow Control, das Internet FAQ Consortium und Integrated Framework Chart.



FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)