gz datei

Was ist eine GZ-Datei?

Eine GZ-Datei ist eine Archivdatei, die mit dem Standard-Komprimierungsalgorithmus GNU zip (gzip) komprimiert wurde. Sie enthält eine Sammlung einer oder mehrerer Dateien und wird häufig unter Unix-Betriebssystemen zur Dateikomprimierung verwendet.

Gzip wird normalerweise auf den meisten Unix-Betriebssystemen installiert und von den meisten Dienstprogrammen zur Dekomprimierung von Dateien für Mac, Windows und Unix erkannt. Das heißt: Eine GZ-Datei lässt sich mit allen gängigen Archivprogrammen öffnen.

Die Gzip-Komprimierung ähnelt zwar ZIP-Dateien, sollte jedoch nicht mit der ZIP-Komprimierung verwechselt werden. Es gibt auch Dateien mit der Erweiterung .tar.gz oder .tgz, die als Tarballs bezeichnet werden. Hierbei handelt es sich um mit Gzip-Komprimierung komprimierte .TAR-Dateien. Diese Dateien müssen zuerst dekomprimiert und dann mit einem TAR-Dienstprogramm erweitert werden. Sie sind häufig auf Unix-Systemen zu finden.

Bildquelle: bongkarn thanyakij / Pexels

FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)



LESEN SIE AUCH:  Automatische Sicherung in Windows 7 einrichten