Excel: Werktage zwischen zwei Datumsangaben zählen

Wie kann man in Excel Werkatge zählen? Die Lösung ist ganz einfach: Nutzen Sie die Excel-Funktion NETTOARBEITSTAGE(), um die Werktage zu zählen.

Ein Beispiel: Die meisten Feiertage fallen jedes Jahr auf andere Wochentage. Nicht nur Selbständige wollen daher gerne wissen, wie viele Arbeitstage verbleiben – abzüglich der Feiertage und ggf. der Wochenendtage.

In diesem und anderen Fällen zählen Sie die Werktage zwischen zwei Datumsangaben, indem Sie die Excel-Funktion NETTOARBEITSTAGE() verwenden. Wochenendtage zählen dabei nicht als Werktage. Sollten Sie dann zusätzlich noch bestimmte Feiertage beim Zählen der Werktage ausschließen wollen, ist das auch kein Problem.

Die besagte Funktion fällt in Excel unter die Kategorie Daten/Uhrzeit-Funktionen.

Praktisch ist die Funktion für Sie vor allem dann, wenn Sie Ihre eigenen Nettoarbeitstage erfahren möchten. Sie können die Funktion aber beispielsweise auch nutzen, um die verbleibende Vorbereitungszeit für eine Festlichkeit o.ä. zu berechnen.

Im Rechnungs-/Finanzwesen wird die Funktion beispielsweise häufig angewendet, um Sozialleistungen für Arbeitnehmer zu berechnen.

Werktage zählen: Formel NETTOARBEITSTAGE()

Die Formel, mit der Sie in Excel Werktage zählen können, lautet:

=NETTOARBEITSTAGE(Startdatum;Enddatum;[Feiertage])

Das bedeuten dabei die Argumente der Funktion:

  1. Startdatum (erforderliches Argument): Das Startdatum kann entweder früher als das Enddatum, später als das Enddatum oder gleich sein wie das Enddatum.
  2. Enddatum (erforderliches Argument): Steht für das Ende der Zeitperiode.
  3. Feiertage (optionales Argument): Die Feiertage enthält die Liste der Tage, die bei der Berechnung der Werktage ausgenommen sind. Sie können entweder als Bereich oder als Liste mit fortlaufenden Nummern, die die Feiertage repräsentieren, in die Formel eingebettet werden.
  4. Semikolon: Das Semikolon trennt die einzelnen Argumente einer Funktion. Achtung: Sollte Ihr Excel nicht deutschsprachig eingestellt sein, dann können die Argumente variiern. Im Englischen wird anstatt eines Semikolins ein Komma verwendet.

Wir empfehlen, die einzelnen Argumente der Formel nicht manuell einzugeben, sondern per Mausklick auszuwählen. Das hat den Vorteil, dass etwaige zukünftige Änderungen automatisch in die Formel übernommen werden. Sie werden so dann leichter in der Lage sei, den Überblick zu behalten und sparen sich zudem wertvolle Arbeitszeit.

Richtige Anwendung der Formel

Mit einem Beispiel wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie in Excel Werktage zählen können. Wir möchten dabei gerne die Werktage im Dezember 2022 zählen. Dafür haben wir folgende Tabelle vorbereitet:

Die Ausgangssituation um in Excel Werktage zu zählen.
Achten Sie darauf, die Zellen korrekt zu formatieren. Zellen, die ein Datum enthalten, müssen als “Datum” formatiert werden und Zellen, die eine Tagesanzahl enthalten, müssen als “Zahl” formatiert werden.

So berechnen Sie die Nettoarbeitstage exklusive der Feiertage im Dezember 2022:

  1. Schritt:

    Klicken Sie mit Ihrem Mauszeiger in die Zielzelle, welche später das Ergebnis enthalten soll. Schreiben Sie das Geleichheitszeichen “=“, um die Formel einzuleiten. Geben Sie dann den Funktionsnamen “NETTOARBEITSTAGE” ein und öffnen Sie die Klammer “(“.

  2. Schritt:

    Klicken Sie nun das erste Argument – das Startdatum – an. Geben Sie ein Semikolon als Trennzeichen ein und klicken Sie dann in die Zelle die das zweite Argument – das Enddatum – enthält an. Durch ein weiteres Semikolon trennen Sie dann das letzte Argument – den Zellbereich der die Feiertage enthält.

  3. Schritt:

    Schließen Sie dann die Klammer “)“, um die Funktion abzuschließen. Durch “Enter” bestätigen Sie Ihre Eingabe, Excel führt dann die Funktion aus und das Zählen der Werktage, exklusive der Feiertage im Dezember 2022, wird durchgeführt.

Jetzt kann es natürlich auch sein, dass Sie in Excel die Werktage für einen Zeitraum zählen möchten, der gar keine Feiertage enthält. Auch das ist mit Hilfe der Formel möglich, indem Sie einfach das dritte Argument in der Klammer weglassen. Die Formel sieht dann wie folgt aus:

Excel Werktage zählen: Die Funktion zur Berechnung der Werktage funktioniert auch ohne die Angabe von Feiertagen.
Die Funktion zur Berechnung der Werktage funktioniert auch ohne die Angabe von Feiertagen.

Hinweise zum Werktage zählen (Formel)

  • Wenn Ihr Startdatum zeitlich hinter dem Enddatum liegt, dann wird Excel einen negativen Wert als Ergebnis wiedergeben.
  • Excel berücksichtigt bei der Berechnung sowohl das Startdatum als auch das Enddatum. Wenn Sie also für das Startdatum und das Enddatum den selben Wert eingeben, dann wird Excel als Ergebnis eine “1” zeigen.
  • Sollten Sie ungültige Datumswerte eingeben und diese in die Funktion einbetten, dann wird Excel als Ergebnis “#WERT!” zurückgeben.

Formel NETTOARBEITSTAGE.INTL()

Bei der Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL() handelt es sich um eine Abwandlung der klassichen NETTOARBEITSTAGE() Funktion. Beide Funktionen zählen dabei die Anzahl der Werktage zwischen zwei Datumsangaben in Excel.

Die Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL() bietet jedoch den Vorteil, dass Sie die Wochenendparameter benutzerdefiniert anpassen können. Sie enthält den zusätzlichen Parameter “[Wochenende]”, welcher dabei angibt, welche Tage als Wochenende gezählt werden sollen.

Hinweis: Die Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL ist erst seit der Excel-Versionen 2010 in das Office-Tool integriert. Sollten Sie mit einer älteren Version arbeiten, steht Ihnen die Funktion deshalb nicht zur Verfügung.

So geben Sie die Funktion korrekt ein:

=NETTOARBEITSTAGE.INTL(Startdatum;Enddatum;[Wochenende];[Feiertage])

Die ausführliche Erklärung zu den Argumenten finden Sie weiter oben im Artikel. Neu ist das Argument “[Wochenende]”.

Wochenende (optionales Argument): Excel bietet zwei Möglichkeiten, wie Sie benutzerdefinierte Wochenendangaben machen können. Sie können entweder Wochenendnummernwerte nutzen, welche für die für die verschiedenen Wochentage stehen, oder alternativ eine passende Zeichenabfolge verwenden.

Aus dieser Liste können Sie die passenden Wochenendnummernwerte für die entsprechenden Tage entnehmen:

WochentagExcel Wochenendnummer
Samstag, Sonntag1 (bzw. keine Angabe)
Sonntag, Montag2
Montag, Dienstag3
Dienstag, Mittwoch4
Mittwoch, Donnerstag5
Donnerstag, Freitag6
Freitag, Samstag7
Nur Sonntag11
Nur Montag12
Nur Dienstag13
Nur Mittwoch14
Nur Donnerstag15
Nur Freitag16
Nur Samstag17

Die Eingabe der Funktion funktioniert genau gleich wie bei der Funktion NETTOARBEITSTAGE() (siehe weiter oben im Artikel) mit dem Unterschied, dass hier zusätzlich noch das Argument für die Wochenendangabe integriert ist.

Excel Werktage zählen: In diesem Beispiel werden die Nettoarbeitstage mit lediglich dem Samstag als Wochenendtag gezählt.
In diesem Beispiel werden die Nettoarbeitstage mit lediglich dem Samstag als Wochenendtag gezählt.

Möchten Sie lieber mit einer Zeichenabfolge arbeiten, dann funktionert das wie folgt:

Eine Zeichenabfolge für benutzerdefinierte Wochenendangaben setzt sich immer aus sieben Zeichen zusammen. Dabei steht jedes Zeichen für einen Tag der Woche (Angefangen mit dem Montag).

Arbeitstag0
Arbeitsfreier Tag1

Beispiel: 1000001 bedeutet die Tage Montag und Sonntag sind arbeitsfrei.