Wie kann ich in Excel Tage in Monate umrechnen?

Excel ist wohl eines der hilfreichsten Tools, wenn Sie Tage in Monate umrechnen möchten. Es gibt eine einfache, schnelle Lösung oder Sie können die DATEDIF() Funktion verwenden. Wir zeigen alle Optionen.

Tage in Monate in Excel umzurechnen, kann für verschiedene Vorhaben sinnvoll sein. Beispielsweise ist es nützlich, wenn Sie die GuV (Gewinn- und Verlustrechnung) auf Jahresbasis berechnen möchten oder wenn Sie allgemein Zeit nachverfolgen und vergleichen möchten, die Sie für verschiedene Aufgaben aufwenden.

DATEDIF() Funktion

Die allgemeine Formel, um in Excel Tage in Monate umzurechnen, lautet wie folgt:

=DATEDIF([Startdatum];[Enddatum];[Vergleichseinheit])

Erklärung zur Formel:

  • =DATEDIF(): Diese Funktion berechnet die Anzahl der Tage, Monate und Jahre zwischen zwei Datumsangaben.
  • [Startdatum]: Hier können Sie entweder einen Datumswert eingeben oder eine “0” ein, wenn Sie nur Tage als Ausgangswert haben.
  • [Enddatum]: Hier können Sie entweder ein Datumswert eingeben oder Sie geben gleich die Anzahl der Tage ein, die Sie umrechnen möchten.
  • [Vergleichseinheit]: Schließlich tragen Sie ein, in welcher Einheit Excel das Ergebnis berechnen soll. Da wir Monate haben möchten, geben wir ein “M” ein. Wichtig: Vergessen Sie dabei die Anführungszeichen nicht!

Die folgende Übersicht zeigt, welche Vergleichseinheiten Sie in Excel nutzen können:

JahreY
MonateM
TageD
Differenz in Tagen. Monate und Jahre werden nicht beachtet.MD
Differenz in Monaten. Jahre und Tage werden nicht beachtet.YM
Differenz in Tagen. Jahre werde nicht beachtet.YD

Im Folgenden zeigen wir anhand verschiedener Beispiele, wie Sie die DATEDIF() Funktion richtig anwenden.

Excel Tage in Monate umrechnen

Excel Tage in Monate umrechnen

  1. Schritt:

    Klicken Sie mit Ihrem Mauszeiger in die Zielzelle und geben Sie den Funktionsnamen “=DATEDIF(” ein.

  2. Schritt:

    Geben Sie dann als ersten Wert in der Klammer eine “0” ein (statt des Anfangsdatums). Durch ein Semikolon;” trennen Sie dann den zweiten Wert, also den Wert der Zelle, welche die Anzahl der Tage enthält (statt des Enddatums). Durch ein weiteres Semikolon trennen Sie dann den letzten Wert in der Klammer, die Einheit “M” für Monate.

  3. Schritt:

    Schließen Sie die Klammer, um die Funktion abzuschließen, und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit “Enter

Schreiben Sie die erste Zelle der Tabelle einfach fort um die Funktion auf die darunterliegenden Zellen automatisch zu übertragen.
Schreiben Sie die erste Zelle der Tabelle einfach fort, um die Funktion auf die darunterliegenden Zellen automatisch zu übertragen.

Übrigens
Die Berechnung funktioniert genau gleich, wenn Sie als Ausgangswerte ein Start- und Enddatum haben.

So sieht die Berechnung in Excel aus, wenn Sie anstatt der Anzahl der Tage ein Start- und Enddatum gegeben haben.
So sieht die Berechnung in Excel aus, wenn Sie statt der Anzahl der Tage ein Start- und Enddatum eingegeben haben

Excel-Tage in Jahre & Monate umrechnen

Bei größeren zeitlichen Abständen kann es sinnvoll sein, die Differenz in Jahren und Monaten auszugeben. Die folgende Formel rechnet in Excel Tage in Jahre und Monate um (siehe auch Bild unten).

=DATEDIF(0;A2;"Y")&"Jahre, "&DATEDIF(0;A2;"YM")&"Monate"
  • &: Das kaufmännische Und (“&”) verbindet die einzelnen Funktionsteile.
  • ” Fülltext “: Ergänzen Sie einen Text und/oder Satzzeichen, um das Ergebnis optisch ansprechender zu gestalten bzw. um eine Erklärung für die Ergebnisteile bereitzustellen.
    Sinnvoll ist es wie z.B. hier, die Einheiten Jahre, Monate (und ggf. Tage) einzutragen. Wichtig: Schreiben Sie den Fülltext in Anführungszeichen und vergessen Sie die Leerzeichen zwischen den Anführungszeichen nicht, da es ansonsten optisch auch keine Trennung zwischen Zahl und Text gibt.

Die Erklärungen für die restlichen Argumente der Funktion finden Sie weiter oben im Artikel.

Und so geben Sie die Formel korrekt ein:

1. Schritt: Klicken Sie mit Ihrem Mauszeiger in die Zielzelle und geben Sie den Funktionsnamen “=DATEDIF(” ein.

2. Schritt: Geben Sie dann die Formel wie oben dargestellt ein. Ersetzen Sie dabei die Zellen durch Ihre eigenen. Außerdem können Sie den Fülltext anpassen, wenn Sie das möchten.

3. Schritt: Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit “Enter“, damit Excel die Funktion ausführt.

Schreiben Sie die erste Zelle der Tabelle einfach fort um die Funktion auf die darunterliegenden Zellen automatisch zu übertragen.
Schreiben Sie die erste Zelle der Tabelle einfach fort, um die Funktion auf die darunterliegenden Zellen automatisch zu übertragen.

Hinweis: Wenn Sie ein noch genaueres Ergebnis möchten, dann fügen Sie hinten in die Funktion noch “&DATEDIF(0;A2;”YD”)&”Tage”” ein, um neben den Jahren und Monaten auch noch Tage im Ergebnis zu haben.

Übrigens
Auch hier funktioniert die Berechnung genau gleich, wenn Sie als Ausgangswert statt der Anzahl der Tage das Start- und Enddatum haben. Schauen Sie sich gerne dazu nochmal das Beispiel weiter oben im Artikel an und adaptieren Sie die Formel für Ihre individuellen Berechnungen.

Die schnelle Lösung

Die schnellere, dafür aber auch etwas unübersichtlichere Lösung, mit der Sie in Excel Tage in Monate umrechnen können, liegt in der folgenden Formel:

=A2/(365/12)

Alternativ:

=A2/30

Erklärung zur Formel:

  • A2: Die Zelle die die Anzahl der Tage enthält (Alternativ [Enddatum-Startdatum] – siehe Beispiel weiter unten im Artikel).
  • (365/12) bzw. 30: Die durchschnittliche Anzahl der Tage eines Monates.
Excel Tage in Monate umrechnen: Die Formel in B2 lautet: A2/(365/12)
Die Formel in B2 lautet: A2/(365/12)

1. Schritt: Klicken Sie mit Ihrem Mauszeiger in die Zielzelle und geben Sie das Gleichheitszeichen=” ein, um die Funktion einzuleiten.

2. Schritt: Geben Sie dann die Formel wie beschrieben ein. Sie können der Einfachheit halber die Funktion auch von oben kopieren (Strg + C) und einfügen (Strg + V) und dann die entsprechende Werte durch Ihre eigenen ersetzen.

3. Schritt: Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit “Enter“.

Übrigens
Auch hier funktioniert die Berechnung genau gleich, wenn Sie als Ausgangswert statt der Anzahl der Tage das Start- und Enddatum haben. Subtrahieren Sie einfach das Startdatum vom Enddatum im ersten Teil der Funktion. Der zweite Teil der Funktion unterscheidet sich nicht vom obigen Beispiel.

So sieht die Berechnung in Excel aus, wenn Sie anstatt der Anzahl der Tage ein Start- und Enddatum gegeben haben.
So sieht die Berechnung in Excel aus, wenn Sie anstatt der Anzahl der Tage ein Start- und Enddatum gegeben haben.