D Sub Port

Was ist ein D-Sub Port?

Bei einem D-Sub Port handelt es sich um eine veraltete Anschlussmöglichkeit für verschiedene Geräte an einen Computer. Auch wenn viele dabei spontan an den Monitor- bzw. VGA-Anschluss denken (wo er auch bis in die 200er-Jahre häufig zum Einsatz kam) – D-Sub gibt es in viel mehr Varianten, teils sogar bei aktuellen PCs.

Die sogenannten D-Sub Ports (häufig auch als „D-Sub Anschlüsse” bezeichnet) sind für den Anschluss externer Geräte an einen Computer konzipiert. Es handelt sich dabei um eine ältere Anschlussmethode. Diese Anschlüsse werden nach und nach durch effizientere Verbindungen wie USB und Thunderbolt (von Intel und Apple) ersetzt.

Auch heute noch kommen D-Sub Ports zum Einsatz - zum Beispiel beim Anschluss eines VGA-Monitors an den Computer.
Auch heute noch kommen D-Sub Ports zum Einsatz – zum Beispiel als serielle Schnittstelle für Kassensysteme

Der D-Sub Stecker

Der D-Sub Port ist ursprünglich flexibel konzipiert worden und punktete schnell mit einem flexiblen Einsatz.

Dabei wurde er mit unterschiedlichen Ausführungen (zweireihig, dreireihig) und unterschiedlichen Polen (9 bis 25) ausgestattet, um zum Beispiel Joysticks, Monitore oder sogar Audiogeräte an einen Computer zu binden.

Info

Ein klassischer Port ist ein elektrischer Anschlusspunkt an der Außenfläche eines Computergehäuses. Über Ports werden verschiedene Peripherie-Geräte direkt mit der Hauptplatine eines Computers verbunden. Übliche Geräte, die diese Art von Anschluss verwenden, sind zum Beispiel Monitor, Maus, Tastatur und Drucker.

Computeranschlüsse aus der Vergangenheit

Der Begriff „D-Sub“steht für „D-Subminiature“, eine alte Art von Steckverbinder. Die ersten D-Sub-Stecker wurden in den 1950er-Jahren entwickelt und sind immer noch – wenn auch zugegebener Maßen immer seltener – in modernen Computern anzutreffen. Vor allem bei älteren Geräten mit langen Entwicklungszyklen (Kassensysteme oder spezielle Peripherie) ist dieser Anschluss noch ab und zu anzutreffen.

Aufgrund der Form gibt es nur eine Möglichkeit, ein Gerät anzuschließen. Meist sind die Reihen der Pins leicht versetzt. Alle D-Sub-Stecker haben eine metallische „Abschirmung“, die zwei oder mehr Reihen von Stiften (Stecker) oder Löchern (Buchse) umgibt.

Einige D-Sub-Varianten (Quelle: Wikipedia)

Vorteile und Nachteile von D-Sub Ports

Ein Vorteil einiger D-Sub-Anschlüsse besteht darin, dass sie auf jeder Seite Gewindelöcher aufweisen, die die Schrauben der männlichen D-Sub-Kabel sichern. Dadurch wird eine solide und zuverlässige Verbindung hergestellt.

Weitere Vorteile sind, dass die mehrpoligen Anschlüsse viele Verdrahtungsmöglichkeiten bieten und die Stecker selbst preiswert in der Produktion und im Kauf sind.

Die Nachteile der D-Sub Ports hingegen sind, dass die Anschlüsse vergleichsweise groß ausfallen und keine Drähte oder Leitungen für die Stromversorgung enthalten. Der D-Sub-Anschluss verfügt über Leitungen für Daten und Kommunikation, aber ein angeschlossenes Gerät benötigt immer noch eine separate Stromversorgung.

USB-Anschlüsse haben die D-Sub-Anschlüsse heutzutage weitgehend ersetzt, weil sie viel kleiner sind, die Verkabelung einheitlicher ist und sie Leitungen für die Stromversorgung von Geräten enthalten.

Bei Monitoren sind mittlerweile Displayport und HDMI Standard.

Übliche D-Sub-Anschlüsse

Zwei Arten von D-Sub-Anschlüssen sind heute noch teilweise in Gebrauch: Der erste ist der VGA- oder Monitoranschluss. Es handelt sich um eine D-Sub-Buchse mit einer flachen Oberfläche und fünfzehn Löchern, die in drei Reihen unterteilt sind. Während moderne Laptos eher auf einen HDMI-Anschluss setzen, so sind Desktop-PCs häufig noch mit einem VGA-Anschluss ausgestattet.

Die wohl bekannteste Form eines D-Sub-Anschlusses (Quelle: Hartmut.krummrei, CC BY-SA 3.0)

Der zweite ist der 9-polige, oder DE-9, serielle Anschluss. Es handelt sich um einen D-Sub Port mit neun Löchern, die in zwei Reihen unterteilt sind. Er wird als „seriell“ bezeichnet, weil die Daten stückweise über zwei Leitungen übertragen und empfangen werden. Der 9-polige serielle Anschluss ist ein Allzweckanschluss und der häufigste D-Sub-Typ, der in der heutigen Zeit weitgehend durch den USB-Anschluss ersetzt ist.



FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)