CSV-Datei erstellen: 4 Software-Tools im Überblick

Möchten Sie eine CSV-Datei erstellen? Kein Problem! Das geht sogar mit einem Text-Editor. Und egal ob Sie ein Excel-Profi, ein stolzer Fan von OpenOffice oder ein Google Docs-Nutzer sind – auch mit allen diesen Programmen können Sie CSV-Dateien öffnen und erstellen. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie das geht.

Was ist CSV?

CSV ist ein Format für Tabellen. Im Gegensatz zu anderen Formaten ist jede CSV-Datei im Grunde genommen eine Textdatei. Jede Zeile der Datei steht für eine Tabellenzeile und die Inhalte der einzelnen Zellen werden durch Kommata getrennt.

CSV-Dateien dienen vor allem dem Zweck, Daten zwischen verschiedenen Programmen auszutauschen. Hier können Sie mehr über die Struktur von CSV-Dateien erfahren.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie CSV-Dateien mit vier gängigen Programmen exportieren können.

Eine CSV-Datei mit dem Standard-Editor erstellen

CSV-Dateien sind – wie bereits erwähnt – Textdateien. Das heißt: eine CSV-Datei können Sie sogar im mitgelieferten Text-Editor erstellen. So geht das:

Notepad starten

Suchen Sie nach Editor im Startmenü und öffnen Sie das Programm.

editor öffnen

Daten eingeben

Geben Sie die gewünschten Daten manuell ein. Jede Zeile in der Text-Datei stellt eine Tabellenzeile dar, während die einzelnen Zellen durch Kommata voneinander getrennt sind.

csv datei erstellen

Eine CSV-Datei erstellen

Wenn Sie die Datei einfach nur speichern, bekommt sie die Erweiterung TXT. Wir wollen sie aber als CSV speichern. Klicken Sie deswegen auf Datei > Speichern unter.

speichern unter

Geben Sie der Datei einen Namen, der mit .csv endet. So wird die Datei im gewünschten Format gespeichert. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

csv datei erstellen

Das Ergebnis bewundern

Wenn Sie die Datei nun mit Excel oder LibreOffice Calc öffnen, erhalten Sie eine echte Tabelle.

tabelle

Eine CSV-Datei mit Excel erstellen

Eine CSV-Datei können Sie auch in Excel erstellen. Das ist viel intuitiver als die manuelle Eingabe im Text-Editor – wenn Sie dort ein Komma vergessen, geht die ganze Tabelle auseinander. In Excel müssen Sie sich nicht darum kümmern. Sie erstellen eine Tabelle nach Ihrem Geschmack und speichern sie ganz bequem als CSV. Das geht so:

Excel starten

Suchen Sie nach Excel im Startmenü und öffnen Sie das Programm.

excel

Die Daten eingeben

Geben Sie Ihre Daten in die Tabelle ein. Verzichten Sie allerdings auf Formatierung – diese wird in der CSV-Datei sowieso nicht gespeichert.

csv datei erstellen

Auf Speichern unter klicken

Um die Datei in einem beliebigen Format – auch CSV – zu speichern, klicken Sie auf Datei > Speichern unter.

excel speichern unter

Wählen Sie CSV (Trennzeichen getrennt), benennen Sie die Datei und klicken Sie auf Speichern. Das war’s.

csv datei erstellen

Eine CSV-Datei mit Google Docs exportieren

Google Docs (genauer gesagt, Google Sheets) hat nicht so viele Funktionen wie Excel, aber für die meisten Nutzer ist der Unterschied kaum spürbar. Besonders beliebt ist die App bei Gruppenprojekten, weil mehrere Nutzer an einer Datei arbeiten können. Zudem müssen Sie sich nicht um Backups kümmern – Google speichert Ihre Dateien auf seinen eigenen Servern.

Google Docs unterstützt auch CSV-Dateien. In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Google Docs-Tabelle als CSV speichern.

Eine neue Tabelle in Google Docs erstellen

Gehen Sie zu Google Sheets und erstellen Sie eine leere Tabelle, indem Sie auf das farbige Plus klicken.

google docs tabelle erstellen

Die Tabelle mit Daten füllen

Geben Sie Ihre Daten in die einzelnen Tabellenzellen ein. Das funktioniert genauso wie in Excel: eine Zelle anklicken, Text eintippen, woanders klicken.

csv datei erstellen

Die Tabelle als CSV herunterladen

Klicken Sie auf Datei > Herunterladen > Kommagetrennte Werte (.csv, aktuelles Tabellenblatt). Nach ein paar Sekunden finden Sie die fertige CSV-Datei in Ihrem Downloads-Ordner.

csv datei erstellen

Eine CSV-Datei mit OpenOffice bzw. LibreOffice erstellen

Vor allem in der Linux-Welt ist LibreOffice (eine Abspaltung von OpenOffice) zum Standard geworden. Aber wenn Sie als Windows-Nutzer keine Lust haben, Geld für Microsoft Office auszugeben, werden Sie diese kostenlose Alternative sehr schätzen.

OpenOffice und LibreOffice unterstützen CSV ohne Probleme. So erstellen Sie eine CSV-Datei in OpenOffice Calc (dieselben Schritte gelten auch für LibreOffice):

Die App öffnen

Suchen Sie im Startmenü nach Calc und öffnen Sie das Programm.

openoffice libreoffice

Ihre Daten eingeben

Füllen Sie die Tabelle mit Ihren Daten. Klicken Sie auf jede Zelle, geben Sie Text ein, klicken Sie auf eine andere Zelle und wiederholen Sie den Vorgang, bis Ihre Tabelle vollständig ist.

calc

CSV-Datei erstellen

Wenn Ihre Tabelle fertig ist, klicken Sie auf Datei > Speichern unter.

speichern unter

Benennen Sie die Datei und wählen Sie das richtige Format. Hier heißt es Text CSV (.csv).

csv datei erstellen

Glückwunsch! Sie haben gerade eine CSV-Datei erstellt!

Fazit

Eine CSV-Datei können Sie in einem beliebigen Tabellenkalkulationsprogramm erstellen – und auch in einem beliebigen Text-Editor. Die Prozedur ist immer ähnlich: Sie geben die Daten ein und speichern die Datei als CSV.

Bildquelle: bongkarn thanyakij / Pexels

FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)



LESEN SIE AUCH:  Die Windows XP Systemwiederherstellung