Calibre Kindle: E-Books verwalten mit Calibre

Wer seine Bücher noch per Amazon-Webseite verwaltet, verschenkt einen Großteil des Potenzials, das im Kindle schlummert. Erst mit Kindle Calibre erleben Sie die totale Buchfreiheit. Wie das geht, zeigt unser Workshop.

Calibre Kindle installieren

Amazon hat zwar ein eigenes Programm zur Buchverwaltung, die Kindle App für PC. Wir finden jedoch, dass dieses Programm nicht ansatzweise die Möglichkeiten von Calibre bietet und stellen die Gratis-Alternative daher an dieser Stelle ausführlich vor.

Installation

Zunächst müssen Sie die Software auf Ihrem Rechner installieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie über einen Mac‑, Linux- oder Microsoft-Rechner verfügen. Calibre ist für jede dieser Plattformen verfügbar. Darüber hinaus gibt es für die PC-Gemeinde noch eine 64-Bit- und eine portable Version.

Bitte wählen Sie auf der Seite http://calibre-ebook.com/download die für Sie passende Version heraus und starten die Installation.

Installationsdialog
Installationsdialog (Screenshot)

Erschrecken Sie nicht, wenn die Internetseite und das Installationsprogramm zunächst in englischer Sprache erscheinen. Nach der Installation können Sie die Menüs beim ersten Start von Calibre mithilfe eines Willkommens-Assistenten auf die deutsche Sprache umstellen.

Calibre-Willkommensassistent
Calibre-Willkommensassistent (Screenshot)

Im nächsten Dialog können Sie einstellen, welchen E‑Book-Reader Sie besitzen. An dieser Stelle wählen Sie Amazon und auf der rechten Seite den in Ihrem Besitz befindlichen Kindle aus. Im darauffolgenden Dialogfenster können Sie die Kindle E‑Mail-Adresse angeben. Alternativ können Sie den Dialog überspringen, da Sie diese Einstellungen auch später machen können.

Calibre-Benutzeroberfläche

Auf den ersten Blick ist die Benutzeroberfläche sehr unübersichtlich. Aber mit der Zeit findet man sich darin zurecht und erkennt die wohl durchdachte Anordnung.

Der Kopf (1) führt Symbole auf, die zu den wichtigsten Funktionen führen, unter anderem auch zum Einstellungsmenü. Sollten zu viele Symbole angezeigt werden, dann blendet Calibre einige aus. Die ausgeblendeten Symbole erreichen Sie, wenn sie auf den Doppelpfeil klicken, der rechts neben der Symbolleiste erscheint.

Auf der linken Seite (2) werden alle Bücher nach Autoren, Sprachen, Buchreihen, Schlagworten und Kennungen sortiert aufgeführt.

In der Mitte (3) listet Calibre alle Bücher untereinander auf. Direkt nach der Installation sehen Sie hier auch das erste Buch. Es ist die Bedienungsanleitung für Calibre.

Rechts (4) werden in der Grundeinstellung das Umschlagbild und die Metadaten des ausgewählten Buches angezeigt. Unten rechts zeigt das Programm an, ob gerade Aufträge bearbeitet werden. Man kann nämlich, während man Bücher konvertiert, weiter mit Calibre arbeiten.

Calibre führt Konvertierungen im Hintergrund aus (5) und gibt nach der Vollendung eine Meldung aus.

Calibre-Programmoberfläche
Calibre-Programmoberfläche (Screenshot)

Calibre Kindle aktualisieren

Calibre wird wie kaum eine andere Software gepflegt: Sobald ein neuer E‑Book-Reader erschienen ist, gibt es ein neues Update, mit dem dieser E‑Book-Reader berücksichtigt wird. Auch neue E‑Book-Formate werden recht schnell in Calibre aufgenommen. Calibre macht diese Aktualisierungen nicht selbsttätig, sondern zeigt beim Start einen Hinweis, dass eine neue Version vorliegt.

Calibre Update Hinweis
Calibre Update Hinweis (Screenshot)

Nicht jede Aktualisierung muss unbedingt installiert werden. Ich empfehle, zunächst einen Blick in die neuen Features zu werfen, um zu entscheiden, ob man die neuen Funktionen wirklich benötigt.

Wenn Sie sich entscheiden, das Update herunterzuladen, so werden Sie nach einem Klick auf die entsprechende Schaltfläche automatisch auf die richtige Calibre-Webseite weitergeleitet. Ist beispielsweise die 64-Bit-Version installiert, so bekommen Sie die Seite angezeigt, auf der Sie die 64-Bit-Version herunterladen können.

Die Installation des Updates erfolgt (auch bei der portablen Version) in der Regel in dasselbe Verzeichnis, in dem die vorherige Version installiert war. Alle installierten Plugins und auch die Bibliotheken bleiben erhalten.

Willkommens-Assistent aufrufen

Falls der Willkommens-Assistent bei der Installation übersprungen wurde, können Sie diesen auch nachträglich aufrufen. Hierzu starten Sie Calibre und gehen auf den Pfeil des Einstellungen-Symbols. Hier wählen Sie den Menüpunkt Willkommens-Assistent ausführen aus. Alternativ können Sie auch auf das Einstellungen-Symbol klicken und im erscheinenden Dialog den Punkt Willkommens-Assistent ausführen anwählen. Nun haben Sie die Möglichkeit, die Sprache, den Installationsort der Bibliothek oder den E‑Book-Reader-Typ auszuwählen.

Calibre Willkommens-Assistent
Calibre Willkommens-Assistent (Screenshot)

Bücher vom Kindle in die Calibre-Bibliothek kopieren

Haben Sie Ihren Kindle per USB-Kabel an den PC angeschlossen und Calibre gestartet, dann erscheint in der oberen Symbolleiste das Symbol

Das Geraet

Nach einem Klick auf den Pfeil hinter dem Symbol können Sie sich mit Zeige Bücher im Hauptspeicher des Geräts alle E‑Books auf dem Kindle anzeigen lassen. Dabei wird in der ersten Spalte angezeigt, ob das E‑Book bereits in der Bibliothek enthalten ist.

Kindle E‑Books in Calibre
Kindle E‑Books in Calibre (Screenshot)

Möchten Sie alle Bücher zu Calibre hinzufügen, dann klicken Sie erst ein Buch an und drücken direkt danach STRG+A. Dies markiert alle Bücher. Ein Klick auf die rechte Maustaste zeigt als untersten Menüpunkt Bücher zur Bibliothek hinzufügen. Nachdem Sie diesen Menüpunkt gedrückt haben, fügt Calibre alle Bücher der Bibliothek hinzu und zeigt dann in der ersten Spalte mit einem grünen Haken an, dass das Buch an die Bibliothek hinzugefügt wurde.

Ist das Buch ohne DRM (Kopierschutzfrei), dann können Sie die Bücher auch von Calibre aus durch Doppelklick auf den Titel oder durch Klick auf Vorschau im eingebauten E‑Book-Reader lesen.

Amazon E‑Books auf der Festplatte speichern

Sollten nicht alle E‑Books aus Ihrem Amazon-Account auf dem Kindle liegen, dann fragen Sie sich jetzt sicher, wie Sie die E‑Books in Calibre bekommen können. Hierzu gibt es drei mögliche Wege:

  1. Sie können alle E‑Books über das Archiv auf Ihren Kindle herunterladen.
  2. Auf dem PC können Sie die kostenlose Kindle-App für PC installieren und dort die E‑Books über das Archiv herunterladen. Sie finden die E‑Books dann in dem Ordner, der in der Kindle-App für PC unter Werkzeuge/ Optionen/ Inhalt hinterlegt ist.
  3. Zu guter Letzt können Sie noch die MyKindle-Seite der Amazon-Homepage aufrufen und bei jedem einzelnen Buch über Aktionen/ Über USB herunterladen/ übertragen die E‑Books einzeln herunterladen.

Je nach Anzahl der E‑Books ist der letzte Schritt sicherlich der zeitaufwendigste.

Bücher von der Festplatte in die Calibre-Bibliothek aufnehmen

Um E‑Books in Calibre hinzuzufügen, drücken Sie einfach auf das Symbol

Buecher hinzufuegen

in der oberen Symbolleiste. Sogleich öffnet sich ein Dateifenster. Nun können Sie alle Dateien hinzufügen, die von Calibre unterstützt werden. Hierzu zählen ePubs, Mobi, PDF-Dateien und viele weitere Formate.  Selbst Word-Dateien werden unterstützt. Calibre fügt die Dateien ohne Konvertierung zur Bibliothek hinzu. Möchten Sie ganze Unterverzeichnisse hinzufügen, dann klicken Sie bitte auf den Pfeil hinter dem Bücher hinzufügen-Symbol und wählen den entsprechenden Unterpunkt aus.

Bücher in das Kindle-Format konvertieren

Calibre wäre nicht eine Universal-Buchverwaltung, wenn Sie mit dem Programm nicht E‑Books in ein anderes Format konvertieren könnten. Dies funktioniert sehr leicht. Wählen Sie einfach ein oder mehrere Bücher aus und klicken Sie auf das Symbol

Buecher konvertieren
Calibre — Bücher konvertieren
Calibre — Bücher konvertieren (Screenshot)

In dem erscheinenden Dialog können Sie oben rechts das Ausgabe-Format wählen. Hier wählen Sie am besten MOBI aus. Die so entstandenen Dateien können Sie später ohne Konvertierung auf den Kindle übertragen. Alle anderen Auswahlfelder können Sie so lassen, wie sie sind. Wie eingangs schon erwähnt, findet der Konvertierungsvorgang im Hintergrund statt. Dass Calibre arbeitet, sehen Sie unten rechts an dem Hinweis »Aufträge: 1« und der sich drehenden Kreisscheibe. Sie können mit Calibre in der Grundeinstellung nur E‑Books konvertieren, die keinen Kopierschutz enthalten.

Zu einem späteren Zeitpunkt erklären wir Ihnen, wie Sie durch Plugins den Kopierschutz entfernen können.

Bücher aus der Bibliothek auf den Kindle kopieren

Haben Sie Ihre Bibliothek mit neuen E‑Books gefüllt, dann können Sie diese leicht auf den Kindle übertragen. Wählen Sie ein oder mehrere Bücher aus und drücken Sie das Symbol

An Reader Uebertragen

Über An Reader übertragen/ Schicke  spezifisches Format an können Sie Calibre mitteilen, dass beispielsweise nur das MOBI-Format auf den Kindle kopiert werden soll. Das ist dann praktisch, wenn Ihre Bücher in mehreren Formaten vorliegen und Sie nicht wollen, dass beispielsweise das E‑Pub-Format auch auf den Kindle übertragen wird.

Bücher aus der Bibliothek oder vom Kindle löschen

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Bücher aus Ihrer Bibliothek oder von Ihrem Kindle mit Calibre löschen. Auch hierfür hat Calibre ein Symbol, nämlich

Buecher entfernen

in der Symbolleiste. Wenn Sie das Symbol anklicken, nachdem Sie ein Buch in der Bibliothek markiert haben, so fragt Calibre, wo Sie das Buch löschen wollen. Sie können wählen, ob Sie das Buch nur vom Gerät, nur aus der Bibliothek oder von beiden Orten löschen wollen. Klicken Sie den Pfeil hinter dem Symbol an, so erhalten Sie weitere Löschmöglichkeiten (nur Umschlagbilder, nur bestimmte Formate etc.).

Calibre Kindle mit Plugins erweitern

Ein wesentlicher Punkt von Calibre ist, dass es nahezu beliebig mit Plugins erweiterbar ist. Plugins sind kleine Programme, die sich in die Benutzeroberfläche von Calibre einbinden und Calibre um bestimmte Funktionen erweitern. So gibt es diverse Ein- und Ausgabetreiber, die E‑Books in das Format bestimmter E‑Book-Reader (Nook, Pocketbook, etc.) umwandeln können. Es gibt Plugins, die den Zugriff auf bestimmte Buchkataloge ermöglichen, um Metadaten (Buchbeschreibung, Verlag, etc.) eines E‑Books abzurufen.

Wir können an dieser Stelle nicht auf alle Plugins eingehen und stellen deshalb nur eine kleine Auswahl vor:

  • Kindle Collections:
    Hiermit kann man die Sammlungen beim Kindle am PC verwalten.
  • FanFictionDownloader:
    Lädt Fan-Geschichten von verschiedenen Internetseiten und  konvertiert sie in ein bestimmtes E‑Book Format.
  • EpubMerge:
    Fügt mehrere E‑Books zu einem Buch zusammen.
  • EpubSplit:
    Kürzt Teile eines E‑Books
  • FindDuplicates:
    Findet doppelte E‑Books

Plugins installieren

Über Einstellungen/ Plugins können Sie Calibre erweitern. Es erscheint die nachfolgende Dialogbox.

Calibre — Plugins installieren
Calibre — Plugins installieren (Screenshot)

Diese Dialogbox zeigt alle aktuell installierten Plugins an. Calibre wird von Haus aus mit über 350 Plugins geliefert. Weitere Plugins installiert man entweder über »Hole neue Plugins« oder über »Lade Plugin von Datei«, wenn die Plugins nicht in der Plugin-Liste von Calibre enthalten sind.

Hole neue Plugins in Calibre Kindle

Wenden wir uns zunächst den von Calibre direkt unterstützten Plugins zu. Nach Klick auf »Hole neue Plugins« erscheint folgender Dialog:

Calibre — Plugins installieren
Calibre — Plugins installieren (Screenshot)

Oben links finden Sie die Auswahlbox »Plugin-Liste filtern«. Hier können Sie auswählen, ob in der nachfolgenden Liste »alle« Plugins, nur die »installierten« Plugins, die Plugins, bei denen eine »neue Version verfügbar« ist oder alle »nicht installierten« Plugins angezeigt werden.

Wir wählen zunächst »nicht installiert« und dann das Plugin »Kindle Collections« aus. Die Wahl wird durch »Installieren« bestätigt.

Plugins können die Funktionalität von Calibre grundlegend ändern. Deshalb erscheint eine Sicherheitswarnung. Bei Plugins, die in der Liste von Calibre enthalten sind, sollte eigentlich kein Sicherheitsrisiko bestehen. Anders sieht es bei Plugins aus, die über die Funktion »Lade Plugin aus Datei« geladen werden. Hier sollten stets vertrauenswürdige Quellen verwendet werden.

Calibre — Plugins Sicherheitswarnung
Calibre — Plugins Sicherheitswarnung (Screenshot)

Nachdem die Installation mit »Ja« bestätigt wurde, fragt Calibre per Dialogbox, wo ein Symbol für das Plugin in den Werkzeugleisten eingebaut werden soll.

Calibre — Plugins
Calibre — Plugins (Screenshot)

Sie können mehrere Leisten auswählen. Selektieren Sie alle Werkzeugleisten, in denen das Plugin sinnvoll genutzt werden könnte. Die Werkzeugleisten können zu einem späteren Zeitpunkt über Einstellungen/ Symbolleiste geändert werden.

Mit »Zeige nur vom Benutzer installierte Plugins« kann man nach der Installation die Anzeige auf alle selbst installierten Plugins einstellen. So findet man das gerade eben installierte Plugin schneller. Sollten Sie den Menüpunkt nicht finden können, dann aktualisieren Sie bitte Ihre Calibre-Version. Nun sollten Sie schauen, ob man das Plugin anpassen kann. Dies ist in der Tat bei »Kindle Collections« der Fall.

Kindle Collections

Plugin anpassen

Für das Plugin benötigen wir eine Spalte, in der der Sammlungsname gespeichert werden kann. Deshalb müssen wir zunächst eine neue Spalte erstellen. Drücken Sie die rechte Maustaste über einer beliebigen Spalte der Buchliste und wählen den Menüpunkt »Eigene Spalten hinzufügen« aus. Über das grüne Plus-Zeichen fügen Sie nun eine neue Spalte hinzu. Als Suchnamen nehmen Sie beispielsweise »sammlung« und als Spaltenüberschrift »Sammlung«. Als Spalten-Typ kann »Text, Spalte wird im Schlagwort-Browser angezeigt« gewählt werden. Mittels Anwenden bestätigen Sie diese Änderung. Calibre muss nach dieser Änderung neu gestartet werden.

Sammlungsnamen vom Kindle nach Calibre übertragen

In der von Ihnen gewählten Menüleiste finden Sie nun das Symbol kindle collections für das Plugin Kindle Collections. Drücken Sie darauf und wählen Sie »Import Kindle Collections  into Calibre« aus. Wählen Sie als Custom Column die erstellte Spalte »Sammlung« aus und drücken Sie OK. Nun können Sie die Sammlungen nach Belieben in Calibre korrigieren bzw. Bücher in andere Sammlungen einsortieren.

Sammlungen wieder zurück auf den Kindle übertragen

Sind Sie nicht sicher, ob Ihre Änderungen korrekt waren, dann können Sie sich über »Kindle Collections / Preview Collections from Calibre without saving« die Details anzeigen lassen. Mit »Create collections on the kindle from Calibre« können Sie, wenn alles stimmt, die Änderungen auf den Kindle übertragen. Dieser Vorgang dauert einige Zeit.

Nach der Übertragung muss der Kindle vom PC entfernt und neu gestartet werden.

FavoriteLoading Tipp meinen Favoriten hinzufügen (setzt Cookie, mehr unter Datenschutz)




LESEN SIE AUCH:  Kontakte von Windows Live Mail 2011 nach MS-Outlook 2010 importieren