Datenschutz

Apple-ID löschen

Wer seine Apple-ID nicht mehr benötigt, etwa weil er sein Iphone verkauft hat, sollte diese löschen lassen. Der beste Datenschutz ist schließlich der, der möglichst wenig Daten preis- bzw. weitergibt.

Leider gibt es keine Möglichkeit, den Account bei Apple über die Internetseite bzw. die Accountverwaltung zu schließen. Lediglich der Löschprozess als solcher kann online angestoßen werden.

Update 2020

Mittlerweile kann man die Apple-ID etwas komfortabler löschen lassen. Besuchen Sie die Webseite privacy.apple.com und klicken Sie sich durch das Prozedere. Der weitere Verlauf bleibt aber ähnlich und es wird einige Tage dauern, ehe die Apple-ID wirklich nicht mehr funktioniert.

Sie müssen daher wie folgt vorgehen:

  • Rufen Sie das Kontaktformular des Supports hier auf:
    http://www.apple.com/de/privacy/contact/
  • Unter Ich habe eine Frage zu wählen Sie Datenschutzprobleme
  • Füllen Sie die Felder aus
  • In das Kommentarfeld tragen Sie beispielsweise folgenden Satz ein:
    Hiermit fordere ich Sie dazu auf, meine Apple-ID sowie alle damit in Verbindung stehenden Daten unwiderruflich zu löschen. Meine ID lautet: (ID)
Apple-ID löschen
Apple-ID löschen

Weitere Daten löschen

In unserem Fall kam innerhalb einiger Stunden nach Absendung eine Mail von Apple, in der wir aufgefordert wurden, weitere Daten preiszugeben. Adresse und Telefonnummer hatten wir unkenntlich gemacht.

Sehr geehrter Herr ,

gerne veranlasse ich die Löschung Ihres Accounts. Um die Sicherheit Ihres Accounts zu gewährleisten müssen wir jedoch Ihre Identität prüfen. Daher möchte ich Sie bitten, mir die folgenden, Ihrem Account zugeordneten Informationen zuzusenden (falls vorhanden):

– Vor- und Zuname

– Apple ID (wenn bekannt)

– eMail-Adresse des Accounts

– Postadresse

– Telefonnummer

– Seriennummer des registrierten Produkts / der registrierten Produkte

– Apple Online Store Bestellnummer

Das hat uns ein wenig überrascht – wozu sollen wir die Seriennummer(n) liefern? Das ist nun doch recht mühsam, vor allem, wenn man mehrere Apple-Produkte sein eigen nennt. Die Apple-Store-Bestellnummer gab es in unserem Falle schlicht nicht, da wir das Iphone gebraucht gekauft und schon wieder verkauft hatten. Da das Gerät schon versendet war, hatten wir zudem keinen Zugriff mehr auf das Mobiltelefon.

Bis auf die Seriennummer des Gerätes und die Apple-Online-Store-Bestellnummer lieferten wir also die gewünschten Daten. Nach einigen Tagen erhielten wir die folgende Nachricht:

[…]vielen Dank für die Zusendung der gewünschten Daten. An der Löschung Ihrer Apple ID wird derzeit gearbeitet. Sie werden eine Emailbestätigung über die Löschung der Apple ID erhalten, sobald der Vorgang abgeschlossen wurde.

Das eigentliche Löschen nahm noch einmal zweieinhalb Wochen in Anspruch. Schließlich wurde uns die Löschung mit der folgenden Nachricht bestätigt:

Sehr geehrter Herr ,

hiermit bestätigen wir Ihnen, dass die Löschung Ihres Accounts durchgeführt wurde. […]

Insgesamt hat der Vorgang also annähernd drei Wochen gedauert.

Sperrung von Inhalten

Beachtenswert ist noch die Tatsache, dass gekaufte Inhalte nach der Löschung des Accountes nicht mehr ohne Weiteres abgespielt werden können. Lieder, die mit dieser Apple-ID gekauft wurden, können also nicht so einfach auf einem anderen PC wiedergegeben werden. Apple lässt sich aber eine Hintertür offen, in der ersten Mail heißt es:

Es sind jedoch Möglichkeiten vorhanden, um Ihnen den Zugriff auf Einkäufe, die über Digitales Rechtemanagement (DRM) verfügen, zu erlauben und gleichzeitig verhindern, dass weitere Einkäufe über Ihren Account getätigt werden.

Welche das sind, bleibt offen. Der Nutzer muss dazu erneut den Support kontaktieren.

Sämtliche gekauften Apps gehen ebenfalls verloren, eine Möglichkeit zum erneuten Download ist nicht vorgesehen. Da überrascht es dann kaum noch, dass auch etwaige iCloud-Inhalte und Produktregistrierungen flöten gehen.

Außerdem wird die registrierte E-Mail dauerhaft gesperrt. Wer sich die Option offenhalten und seine Mailadresse möglicherweise in Zukunft noch einmal anmelden will, sollte daher vorher eine andere Mailadresse in der Accountverwaltung eintragen.




2 Kommentare zu „Apple-ID löschen“

  1. Pingback: Die Datenschutz-Sünder - PC-Tipps

Kommentarfunktion geschlossen.